Wikipedia:Wöörböker

Vun Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dit is en lütte Sammeln vun Wöörböker vun de nedderdüütsche Spraak, de maakt worrn sünd. Wenn du noch mehr Böker weetst, denn schriev de dorto.

Moderne Wöörböker[Bornkood ännern]

  • Johannes Sass: Kleines Plattdeutsches Wörterbuch. Wachholtz Verlag, Neumünster 1956, 17. Oplaag 19xx, ISBN xxx
    • Hans W. Gondesen: Kleines hochdeutsch-plattdeutsches Wörterbuch. Wachholtz Verlag, Neumünster 1992, x. Oplaag 19xx, ISBN xxx
    • Fehrs-Gill: der neue SASS, Plattdeutsches Wörterbuch. Wachholtz Verlag, Neumünster 1996, 4. Oplaag 2007, ISBN 3-529-03000-7
  • Renate Herrmann-Winter: Plattdeutsch-hochdeutsches Wörterbuch. Hinstorff, Rostock 1985, 5. Oplaag 2003, ISBN 3-356-00375-5
  • Renate Herrmann-Winter: Neues hochdeutsch-plattdeutsches Wörterbuch. Hinstorff, Rostock 1999, 2. Oplaag 2003, ISBN 3-356-00811-0
  • Klaus-Werner Kahl: Wörterbuch des Münsterländer Platt. Aschendorff Verlag, Münster 2000, 3. Oplaag 2009, ISBN 978-3-402-06447-4
  • Walter Born: Kleines Wörterbuch des Münsterländer Platt. Regensberg Verlag, Münster 1986, 7. Oplaag 1996, ISBN 3-792-30584-4
  • Elisabeth Piirainen, Wilhelm Elling: Wörterbuch der westmünsterländischen Mundart. Heimatverein Vreden 1992, ISBN 3-926-62709-3
  • Erwin Möller: Segg et up Platt: Niederdeutsches Wörterbuch in der Ravensberger Mundart. 2. överarbeidt un ergänzte Oplaag, Verlag für Regionalgeschichte, Bielefeld, 2005, ISBN 3-89534-534-2
  • Wolfgang Sydow: Plattdeutsch-hochdeutsches Wörterbuch. Verlag Schuster, Leer, 3. Oplaag 1987, ISBN 3-7963-0240-8
  • Günter Harte, Johanna Harte: Hochdeutsch-plattdeutsches Wörterbuch. Verlag Schuster, Leer, 1986, ISBN 3-7963-0243-2
  • Wolfgang Lindow: Plattdeutsches Wörterbuch. Institut för Nedderdüütsche Spraak, Verlag Schuster, Leer 1984, ISBN 3-7963-0215-7
  • Hermann Böning: Plattdeutsches Wörterbuch für das Oldenburger Land. 4. Oplaag, Oldenburger Forschungen, Neue Folge Band 7, 1998
  • Jack Thiessen: Mennonitisch-Plattdeutsches Wörterbuch. Max Kade Institute for German-American Studies, Madison 2003
  • Herman Rempel: Kjenn Jie Noch Plautdietsch. PrairieView Press, 2. Oplaag, 1995
  • Wilhelm Schrader, Friedrich Langenheim, Jürgen Schierer: Plattdeutsches Wörterbuch für Helmstedt und Umgebung. Auf der Grundlage der Mundart von Emmerstedt.
  • Hans J. Toll: Das kleine Hannoversche Wörterbuch. Hannover 2001, ISBN 3-923976-36-4
  • Franz Wrede: Plattdeutsches Wörterbuch des Kirchspiels Sievershausen, Kreis Burgdorf i. Hannover. Ein Beitrag zur Mundart der Südheide. Celle 1960
  • Franz Wrede, Jürgen Schierer, Harald Gold: Hochdeutsch-Plattdeutsches Wörterbuch. Ostfalia-Verlag, Peine 1995, ISBN 3-926560-32-0
  • Otto Rohkamm: Nordharzer Wörterbuch. Plattdeutsch. Auf der Grundlage der Mundart von Harzburg und der oberen Oker. Peine 2004, ISBN 3-926560-47-9
  • Albert Hansen: Holzland-Ostfälisches Wörterbuch. Besonders der Mundarten von Eilsleben und Klein Wanzleben. Ummendorf 1994
  • Ludolf Parisius: Mittelmärkisches Plattdeutsch. Niebüll 2000, ISBN 3-935111-19-3
  • Heinrich Gehle: Wörterbuch westfälischer Mundarten. Westfälischer Heimatbund, Münster 1977
  • Robert Peters, Valentina Djatlowa: Wörterbuch des Verler Platt. Verlag für Regionalgeschichte, Bielefeld 2003 ISBN 3-89534-495-8
  • Fritz Platenau: Plattdeutsches Wörterbuch Istruper Mundart. Lippischer Heimatbund, Detmold 1978
  • Fritz Platenau: Wörterbuch westfälischer Mundarten: Lippisches Plattdeutsch. Westfälischer Heimatbund, Münster 1977
  • Heinrich Wienke: Plattdeutsches Wörterbuch für das Lipperland. Lippischer Heimatbund, Detmold 1962
  • Peter Neuber: Wöhrner Wöör. Niederdeutsches Wörterbuch. Sülvsverlag, Wöhrden, Stand 1.1.2018 (online)
  • Gernot de Vries: Ostfriesisches Wörterbuch Hochdeutsch - Plattdeutsch. Verlag Schuster, Leer 2000, ISBN 3-7963-0339-0
  • Gerold Meiners: Plattdeutsches Reimlexikon mit einer Verslehre und Anleitungen zum Selbermachen von Gedichten. Sülvsverlag
  • Rudolf K. Becker: So schabberten wir tohus. Kleines ostpreußisches Wörterbuch. Ein ostpreußisches Wörterbuch. Rautenberg, Leer, ¹1975, ²1980 ³1983/2003, ISBN 3-7921-0157-2
  • Sabine Schierholz: Hochdeutsch - Lippisches Plattdeutsch. [1] Lippischer Heimatbund, Detmold 2003
  • Hans-Jochen Witt: Versuch eines Wörterbuches des Borkumer Platt (der Borkumer Mundart). Hamborg 2001, Sülvstverlag
  • Bob Stockman: Platt Düütsch/Low German. A Brief History of the People and Language plus Glossary and Orthography. Platt Düütsch Press, Alto 1998, ISBN 096655020X
  • Eva un Rumold Hochrath: Langenscheidt Lilliput Plattdeutsch. Langenscheidt, 2000, ISBN 3-468-20037-4
  • Carl Schürholz: Plattdeutsches Wörterbuch für Olpe und das Olper Land. Olpe 2008, ISBN 3-9808598-1-9
  • Geert Hendrik Kocks: Woordenboek van de Drentse dialecten. Van Gorcum, ISBN 90-232-3649-1 (dat Book bi Google Böker)
  • Hans Hühnerfuß: Wörterbuch Hochdeutsch - Neumärkisch. Rathenow 1994
  • Hein Timm: Snack mol wedder Platt. Hamburg 1980, ISBN 3-921909-35-x
  • Josef G. Schmidt: Use Platt van A - Z. Hochdeutsch-plattdeutsches Wörterbuch in emsländischer Mundart. Bad Essen 1998, ISBN 3-924232-09-1
  • Horst Helmich, Willi Siebeking, Fritz Röikamp: Plattdeutsches Wörterbuch für Nettelstedt. Verein der Garten- und Heimatfreunde Nettelstedt, Niertelstie’e 2008
  • Lohner Platt - Wörterbuch. [2] Dieter und Erich Willenborg, Heimatverein Lohne e.V., ISBN 3-9811813-3-3
  • Wilhelm Schleef: Dortmunder Wörterbuch. Köln 1967
  • Robert Laude: Hinterpommersches Wörterbuch des Persantegebietes. Unter der Ltg. des Hrsg. bearb. von Frank Schnibben, unterstützt von Maike Dörries. Hrsg. von Dieter Stellmacher. Böhlau, Köln 1995. 406 S. (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Pommern. Reihe 4, Quellen zur pommerschen Geschichte 12)
  • Hans-Friedrich Rosenfeld: Hinterpommersches Wörterbuch der Mundart von Gross Garde (Kreis Stolp). Auf Grund der von Franz Jost (1887-1958) gesammelten Materialien bearb. und zu einem Wörterbuch gestaltet von Hans-Friedrich Rosenfeld. Böhlau, Köln 1993. 127 S. (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Pommern. Reihe 4, Quellen zur pommerschen Geschichte 11), ISBN 3-412-05993-5
  • Heide Braukmüller: Wörtersammlung zur niederdeutschen Sprache auf den Ziegeleien des Rheiderlandes. Van Presskaarlopers, Buckscheters un anner Tichellü: woordenlist. Reinhard, Leer 1998 ISBN 3-927139-38-6
  • Krek wa’j zek. Sprèèkwoorden ­ riempies ­ zegswiezen ­ uutdrukkingen uut ’t Oost-Veluws dialekt van Apeldoorne en de noaste kontreinen. Dialekt Werkgroep "Hermen Bomhof", Apeldoorn-Ugchelen 1989
  • A. van den Bremen-van Vemde, L. van den Bremen: Woordenboek van het dialekt van Epe. Historische vereniging "Ampt-Epe", Epe 1982
  • A. van den Bremen-van Vemde, L. van den Bremen: Anvulling op ut Woordenboek van het dialekt van Epe. Historische vereniging "Ampt-Epe", Epe 1988
  • F. De Boer, L. Bonhof: Bie Bart in de rie. Heemkundige Vereniging Nuwenspete, Nunspeet 1996
  • L. Bosch: Beknopt Heerder Woordenboek. Van der Most, Heerde 1940
  • J. Dorrestijn: Noe begriep 'k joe. "Oud Scherpenzeel", Scherpenzeel 1998
  • Woordenboek Elburgs Dialect en enige wetenswaardigheden omtrent Elburg. "Arent thoe Boecop", Elburg 1982
  • Kornelis Mulder: Woordenboek Hattems dialect. Heemkunde Hattem, Hattem 1992
  • M. Nagel, M. Hartog: Woordenboek van Bunschoten-Spakenburg en Eemdijk. Historische Vereniging "Bunscote", Bunschoten 1996
  • ’t Niekarks. Umgangstaol, uutdrukkinge en gezegdes. Stichting "Oud Nijkerk", Niekark 1998
  • Zo zegge wie dat in de gemeente Oldebroek. Oldheidkundige Verenege "De Broeklanden", Oldebroek
  • D. Otten, A. Klein Kranenburg: Woordenschat van het Heerder en Wapenvelder dialect. Herziening en uitbreiding van het Beknopt Heerder Woordenboek van L. Bosch. Heerder Historische Vereniging, Heerde 1979
  • M. van der Schaaf-Kamphuis, G. J. de Vries-van het Loo, E. J. de Bar: Apeldoorne woord veur woord. Dialekt Werkgroep "Hermen Bomhof", Apeldoorn-Ugchelen 1989
  • Siemon Reker: Zakwoordenboek Gronings-Nederlands, Nederlands-Gronings. Staalboek, Veendam, ISBN 90-72938-16-X
  • K. ter Laan: Nieuw Groninger Woordenboek. Wolters-Noordhoff, Groningen 1929
  • Willy Lademann: Wörterbuch der Teltower Volkssprache (Telschet Wöderbuek). 1956
  • Reinhard Pilkmann-Pohl: Plattdeutsches Wörterbuch des kurkölnischen Sauerlandes. Sauerländer Heimatbund, 1988, ISBN 3-87793-024-7
  • Hermann Schüling: Wörterbuch der westmünsterländischen Mundart von Rhede-Vardingholt, Kr. Borken. Heimatverein Rhede, 1987
  • Christian Frederking: Plattdeutsches Dorfwörterbuch des Dorfes Hahlen bei Minden in Westfalen. Velhagen & Klasing, 1939
  • Ollenborger Münsterland - Use Wörbauk - Plattdeutsches Wörterbuch. Heimatbund für das Oldenburger Münsterland, 2010, ISBN 978-3-941073-04-3
  • Grafschafter Platt, Wörterbuch Hochdeutsch – Plattdeutsch. Für Kindertageseinrichtungen und Grundschulen der Grafschaft Bentheim. in de Reeg Das Bentheimer Land Nr. 179, Groafschupper Plattproater Kring, 2010, ISBN 3-922428-85-1
  • G. H. Wanink: Twents-achterhoeks woordenboek. Benevens grammatica. Thieme, Zutphen 1958
  • Twuster Platt – Dor kann eck nich ohne to... Arbeitskreis Plattdüütsch Twustern, 2010
  • Paul Alpers: Das Frommesche Wörterbuch. Wortschatz der Mundart des Kirchspiels Hohenbostel im Deistervorland (1875). Stalling, Ollnborg 1941
  • Heinrich Sievers: Wörterbuch der in Betheln heimischen Mundart. Gäth, Allefelle 1955
  • Richard Mehlem: Atlas der Celler Mundart. Celle 1947
  • Hannelore Schenk: Plattdeutsches Wörterbuch für Schmallenberg und Grafschaft. Schmallenberg 2005
  • Volker Hansen: Plattdeutsches Wörterbuch für Estorf und Leeseringen und an der Mittelweser / Plattdüütsket Wöierebauk för Estrupp un Läseringen un an däi Middeiwesse. Nienburg 2010
  • Edvin Brugge: Vokalismus der Mundart von Emmerstedt, mit Beiträgen zur Dialektgeographie des östlichen Ostfalen. C. W. K. Gleerup, 1944
  • Goaitsen van der Vliet: Dialexicon Twents. Digitaal woordenboek met 50.000 trefwoorden. De Oare útjouwerij, Enschede 2011
  • Alfred Paul Kehlenbeck: Die plattdeutsche Mundart in Iowa County, Iowa. University of Wisconsin-Madison, 1934
  • Hans-Joachim Mews: Die Mundart des Oldenburger Ammerlandes. Isensee, 1971
  • Eduard Kück: Lüneburger Wörterbuch. Wortschatz der Lüneburger Heide und ihrer Randgebiete, seit 1900 zusammen mit vielen Mitarbeitern gesammelt und sprachwissenschaftlich sowie volkskundlich erläutert. Wachholtz, Niemünster 1942/1962/1967
  • Heinrich Book, Hans Taubken: Hümmlinger Wörterbuch auf der Grundlage der Loruper Mundart. Verlag des Emsländischen Heimatbundes, Sögel 2006, ISBN 978-3-88077-142-0
  • Kleines plattdeutsches Wörterbuch von Rödinghausen und Umgebung. Volkshochschule im Kreis Herford, Hiarwede 1991
  • Martin Droege: Wörterverzeichnis des Jöllenbecker Platt (Entwurf, ohne Anspruch auf Vollständigkeit). In: Jöllenbecker Blätter 47 (1984) ff.
  • Heimatverein Freywohle: Freywöhler Platt – datt is no watt. Plattdütschet Wörebauk – Geschichten – Sprüche – Riermels. Petershagen 2004
  • Wilhelm Seele: Use Thornhuser Platt: Plattdeutsches Wörterbuch in Todtenhauser Mundart. Minden 1997
  • Werner Vauth: Kutenhuser Dorpwüörderbauk. In: Mundaortgeschichten twüsken Kaonaol, Wiäser, Heisterholt un Diek. Deil 2. Heimatverein Kutenhausen, Minden 1999
  • Frotheimer Dorfgemeinschaft e.V: Plattdeutsches Wörterbuch in Frotheimer Mundart. ahn Ooort 2012
  • Plattdütsker Kring im Verein für Heimatpflege Bocholt e. V.: Wörterbuch des Bocholter Platt. Plattdeutsch – Neuhochdeutsch. Neuhochdeutsch – Plattdeutsch. In: Unser Bocholt. Zeitschrift für Kultur und Heimatpflege 41 (1990) Heft 2/3, Sieden 5-110
  • Johanna Balkenhol: Sau küert me in Breylen. Wörterbuch für die plattdeutsche Sprache. Briloner Heimatbund, Podszun, Brilon 1998, ISBN 3861332159
  • Heiko Bewermeyer: Warburger Wörter. Dialekt – Redensarten – Spitznamen – Anekdoten. Sülvsverlag, Warburg 2011, ISBN 978-3-00-033746-8
  • Ambrosius Bertels: Säo kui-ert man in Stoanhiusen. Ein Wörterbuch mit Redensarten, Sprich- und Sagewörtern in Steinhäuser Platt. Paderborn 1995
  • Hermann Schmoeckel, Andreas Blesken: Wörterbuch der Soester Börde. Ein Beitrag zur westfälischen Mundartenforschung. Soest 1952 (Soester wissenschaftliche Beiträge, 5)
  • Gerhard Hense: Die Mundart von Altengeseke. ahn Oort ahn Johr
  • Josef Grönenberg: Geiseker Platt. Kleine Sprachlehre und Wörterbuch. Geseke 1984
  • Traditionsverein Störmede e.V.: Stürmske Platt. Wörtersammlung in Störmeder Platt. Störmede 1997
  • Franz Schrewe: Säu kuiert me bey us. Wörterbuch für die plattdeutsche Sprache. Scharfenberg im Hochsauerland. Brilon 1997
  • Arend Remmers: Plattdeutsche Wörtersammlung aus Schwelm und Umgebung. In: Beiträge zur Heimatkunde der Stadt Schwelm und ihrer Umgebung. NF. Heft 39. 1989, Sieden 107-142
  • Horst Ludwigsen, Walter Höher: Wörterbuch südwestfälischer Mundarten in den früheren Landkreisen Altena und Iserlohn, Lüdenscheid und Menden, im Raum Hagen und in der kurkölnischen Region Balve. Wörter – Wortfelder – Redewendungen. Hochdeutsch – Plattdeutsch. Altena 1997
  • Rudolf Köster: Niederdüütschet Landwöärbaok un Satsleksikoan füär Südwestfaolen un dat Suuerlanne. De Klaine Köhse. Hoaugdüütsch – Platt. Platt – Hoaugdüütsch. Hemer [1998]
  • Werner Balke: Iämpeströata Platt. Fievdosend Wöardkes in Iämpeströata Platt. Platt – hoogdütsch A-Z, hochdeutsch – platt A-Z. Taalen, Ri’egeln un Sprüöckskes. Ennepetal 2006
  • Stadt Menden: Waore un Begriëppe in Mennener Platt. Menden 2007
  • Toni Schulte: Plattdeutsches Wörterbuch. Eine Wortsammlung für Attendorn und Umgebung. Attendorn 1987
  • Joh. Bernd Henrich Echterling: Eigenthümliche wörter der plattdeutschen sprache im ürstenthum Lippe. In: Die deutschen Mundarten 6 (1859), Sieden 49-60, 207-218, 351-368, 477-494
  • Johann Spratte: Platt im Osnabrücker Lande. Aus Hagen am Teutoburger Wald. Kleines Wörterbuch. Emsdetten 1976, 1982
  • Arbeitskreis für Wallenhorster Mundarterhaltung: Lüttket Plattdütsket Wallnhoster Liäse – un Wörterbouk. Wallenhorst 1990
  • De Plattdütsken ut Loar: Inmaket Platt. Ein kleines plattdeutsches Wörterbuch aus Bad Laer. Bad Laer 1992 (Suderberger Hefte, 8)
  • Helmut Hackstätte, Karl Jürgenvathauer, Alfred Möllers: Ossenbrügger Platt: Nix os Wöere. Een lüttket Wöerebouk ton Naukieken un Arbeeten. Osnabrück 1994
  • Irmgard Behrens: Ankumer Praot. Verzeichnis plattdeutscher Wörter. Ankum 1999
  • Klaus Dreyer: Ossenbrügger plattdüütsket Wöerebouk, Döönkes un Votällsel. Belm 2013
  • Bernhard Martin: Wörterbuch der Mundart von Rhoden. In: Studien zur Dialektgeographie des Fürstentums Waldeck und des nördlichen Teils des Kreises Frankenberg. Marburg 1925, Sieden 189-287 (Deutsche Dialektgeographie, XV)
  • Wilhelm Weiland: Plattdeutsches Wörterbuch mit Rätseln, Spruchweisheiten und Döhneken. Ortsgemeinschaft Stadthagen, 1983
  • Ole plattdüütsche Wöör un Utdrück ut den Landkreis Stood. Kreisspoorkass Stood, Stood 2013, ISBN 978-3-933996-38-1
  • Otto Furcht: Wörterbuch der Sprache des Alten Landes bei Stade (Niederelbe). 1934
  • Siegfried Splett: Niederdeutsche Mundart in der Komturei Schlochau. BoD, Noordersteed 2010, ISBN 978-3-9391-5560-8
  • Renate Knauel, Wilhelm Niggemann: Lexikon - Nokixel. Wörterbuch für Gäste und Touristen. Nokixel für Einheimische und Zugereiste. Plattdeutsch - Deutsch. Wissen von gestern und heute. Nokixel-Verlag, Burhave 1997, ISBN 3-9805817-0-5
  • Hinrich Pape: Plattdeutsche Wörter und Redensarten.' Kreisspoorkass Stood, Stood 1990
  • Hartmut Cyriacks, Peter Nissen: 2000 Wörter Plattdüütsch. Ein Gebrauchswörterbuch. Quickborn-Verlag, Hamborg 2004, ISBN 3-87651-206-9
  • Hans-Peter Fitschen: Jägersprache. Wörterbuch A-Z. Hochdeutsch - Plattdeutsch. MCE Verlag, Drochters 2014, ISBN 978-3-938097-32-8
  • Dirks Paulun: Platt auf deutsch. Herkunft und Bedeutung plattdeutscher Wörter. Bruckmann, München 1974, ISBN 3-7654-1608-8
  • Gerd Bahr: Wo heet düt und dat op Platt? Plattdeutsche Redewendungen und Ausdrücke aus dem Stader Raum. Stadtspoorkass Stood, Stood 1985
  • Brüne un Diedrich Westermann: Wörterbuch des Dorfes Baden (Kreis Verden). Bääuger Platt. Verlag Gerhard Stalling, Ollnborg 1941
  • Hans-Friedrich Rosenfeld: Wernigeroder Wörterbuch. Karl Wachholtz Verlag, Niemünster 1975, ISBN 3529-4612-4
  • Wilhelm Schäfer: Wörterbuch. 6150 Worte in Meineringhäuser Mundart und Hochdeutsch. Mundartgruppe Mie Meinerküser, 2012
  • Datenbank Meinerküser Platt. Zusammenfassung von ca. 5600 Worten in Meineringhäuser Mundart. Mundartgruppe Mie Meinerküser, 2008

Grootwöörböker[Bornkood ännern]

blot to’n lütt Deel över plattdüütsche Rebeden:


Histoorsche un Spezial-Wöörböker[Bornkood ännern]

Internett[Bornkood ännern]

Öllere Spraakformen[Bornkood ännern]

Modern Plattdüütsch[Bornkood ännern]

plautdietsch:

To’n Rünnerladen:

Annern Kraam[Bornkood ännern]