Nikolaus Glowna

Vun Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nikolaus Glowna (* 1961 in München) is en düütschen Komponist för Filmmusik.

Leven un Wark[ännern | Bornkood ännern]

Glowna is de Söhn vun de Schauspelersche Vera Tschechowa, de 1967 ehrn Kolleeg Vadim Glowna heiraat hett. He hett twüschen 1980 un 1986 an’t Berklee College of Music in Boston Kompositschoon un Arrangement studeert, un bito ok dat Dirigeren. Wietere Insichten hett he an’t Konservatorium in Boston wunnen, woneem he an Workshops mit Jerry Goldsmith und John Williams deelnahmen hett. Na’n Afsluss vun sien Studium hett he tallrieke Filmmusiken för Feernseh- un Kinofilme un ok Feernsehregen komponeert.

Glowna arbeit as Gastdozent an de Filmakademie Ludwigsburg un in de Sommerakademie vun de Universität Mainz.

Filmografie (Utwahl)[ännern | Bornkood ännern]

Johr Titel
1988 Im Jahr der Schildkröte
1990 Der schönste Busen der Welt, Kortfilm
1994 Lauras Entscheidung, Feernsehn
1995 Balko, Feernsehreeg
1995 Der Sandmann, Feernsehn
1996 Zwei vom gleichen Schlag, Feernsehn
1997 Es geschah am hellichten Tag, Feernsehn
1998 Der Campus
1998 Solo für Klarinette
1999 Tobias Totz und sein Löwe, Tekentrick
2001 Planet der Kannibalen
2001 Liebe. Macht. Blind., Feernsehn
2003 Eine Liebe in Afrika, Feernsehn
1992-2003 Wolffs Revier, Feernsehfolgen
2003 Der Aufstand, Feernsehn
2005 Mord am Meer, Feernsehn
2005 Die letzte Schlacht, Feernsehn
2001-05 Der Ermittler, Feernsehfolgen
1989-2006 Ein Fall für zwei, Feernsehfolgen
2006 Die Tote vom Deich, Feernsehn
2006 Das Haus der schlafenden Schönen
2009 Vulkan, Feernsehn
2006-10 Kommissar Stolberg, Feernsehfolgen
2011 Restrisiko, Feernsehn
2011 Der Verdacht, Feernsehn
2012 Der Blender, Feernsehn

Utteken[ännern | Bornkood ännern]

För de Musik to den Feernsehfilm Ein anderer Liebhaber is Glowna 1992 mit den Rolf-Hans Müller Pries för Filmmusik ehrt worrn. 1999 hett he för sien Musik to de Bella-Block-Episood Auf der Jagd den Düütschen Feernsehpries kregen.

Weblenken[ännern | Bornkood ännern]