Landkreis Würzburg

Vun Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wapen/Flagg Koort

Wapen

Landkreis Würzburg
Laag vun Landkreis Würzburg in Düütschland
Basisdaten
Sitt: Würzborg
Bundsland: Bayern
Flach: 967,56 km²
Inwahners: 161.340 (31. Dezember 2017)
Geograafsche Laag: 49° 40′ N, 10° 0′ O
Grenzen bi OSM: 62465 62465
Kennteken: WÜ, OCH
Kreisslötel: 09679
Gemenen in’n Kreis: 52
Landraad: Eberhard Nuß
NUTS-Code: DE26C
Weiden in der OberpfalzStraubingWürzburgSchwabachSchweinfurtRegensburgRosenheimNürnbergNürnbergPassauLandshutMemmingenKaufbeurenKempten (Allgäu)IngolstadtFürthHof (Saale)ErlangenCoburgBayreuthBambergAugsburgMünchenAschaffenburgAmbergAnsbachLandkreis WürzburgLandkreis Wunsiedel im FichtelgebirgeLandkreis Weißenburg-GunzenhausenLandkreis Weilheim-SchongauLandkreis UnterallgäuLandkreis TraunsteinLandkreis TirschenreuthLandkreis Straubing-BogenLandkreis StarnbergLandkreis SchweinfurtLandkreis SchwandorfLandkreis Rottal-InnLandkreis RothLandkreis RosenheimLandkreis Rhön-GrabfeldLandkreis RegensburgLandkreis Pfaffenhofen an der IlmLandkreis RegenLandkreis PassauLandkreis OstallgäuLandkreis OberallgäuLandkreis Nürnberger LandLandkreis Neu-UlmLandkreis Neustadt an der WaldnaabLandkreis Neustadt an der Aisch-Bad WindsheimLandkreis Neumarkt in der OberpfalzLandkreis Neuburg-SchrobenhausenLandkreis MünchenLandkreis Mühldorf am InnLandkreis MiltenbergLandkreis MiesbachLandkreis Main-SpessartLandkreis Lindau (Bodensee)Landkreis LichtenfelsLandkreis LandshutLandkreis Landsberg am LechLandkreis KulmbachLandkreis KronachLandkreis KitzingenLandkreis KelheimLandkreis HofLandkreis HaßbergeLandkreis GünzburgLandkreis Garmisch-PartenkirchenLandkreis FürthLandkreis FürstenfeldbruckLandkreis Freyung-GrafenauLandkreis FreisingLandkreis ForchheimLandkreis Erlangen-HöchstadtLandkreis ErdingLandkreis EichstättLandkreis EbersbergLandkreis Donau-RiesLandkreis Dingolfing-LandauLandkreis Dillingen an der DonauLandkreis DeggendorfLandkreis DachauLandkreis CoburgLandkreis ChamLandkreis Berchtesgadener LandLandkreis BayreuthLandkreis BambergLandkreis Bad Tölz-WolfratshausenLandkreis Bad KissingenLandkreis AugsburgLandkreis AschaffenburgLandkreis AnsbachLandkreis Amberg-SulzbachLandkreis AltöttingLandkreis Aichach-FriedbergBodenseeSwiezÖösterriekBaden-WürttembergHessenTschechienSassen (Bundsland)Döringen
Laag von’n Landkreis Würzburg in Bayern (Koort lett sik anklicken)

De Landkreis Würzburg is en Landkreis in’n Bezirk Ünnerfranken in Bayern. He hett 161.340 Inwahners (Stand 31. Dezember 2017).

Geografie[ännern | Bornkood ännern]

De Landkreise ümto sünd Landkreis Kitzingen, Landkreis Schweinfurt, Landkreis Main-Spessart, Main-Tauber-Kreis un Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim. As Enklaav binnen den Landkreis liggt de Stadt Würzburg.

Historie[ännern | Bornkood ännern]

Mit de Rebeedsreform in Bayern is de hüdige Landkreis ut de vörherigen Landkreise Würzburg un Ochsenfurt, acht Gemenen von’n Landkreis Marktheidenfeld, fiev Gemenen von’n Landkreis Karlstadt, dree Gemenen von’n Landkreis Kitzingen un twee Gemenen von’n Landkreis Gerolzhofen billt worrn.

Politik[ännern | Bornkood ännern]

De Verwaltung von’n Landkreis övernimmt dat Landraadsamt Würzburg in Würzborg.

Landrääd[ännern | Bornkood ännern]

De Landraad is Baas von dat Landraadsamt un Repräsentant von’n Landkreis un Vörsitter von’n Kreisdag.

Städer un Gemenen[ännern | Bornkood ännern]

(Inwahnertallen, Stand 31. Dezember 2017[1])

Städer

  1. Aub (1455)
  2. Eibelstadt (3034)
  3. Ochsenfurt (11.374)
  4. Röttingen (1688)

Markten

  1. Bütthard (1288)
  2. Eisenheim (1354)
  3. Frickenhausen am Main (1251)
  4. Gelchsheim (777)
  5. Giebelstadt (5512)
  6. Helmstadt (2648)
  7. Höchberg (9371)
  8. Neubrunn (2267)
  9. Randersacker (3383)
  10. Reichenberg (4115)
  11. Remlingen (1504)
  12. Rimpar (7569)
  13. Sommerhausen (1898)
  14. Winterhausen (1403)
  15. Zell am Main (4370)

Gemeenfre’e Rebeden (55,16 km², ahn Inwahners)

  1. Gramschatzer Wald (22,27 km²)
  2. Guttenberger Wald (18,07 km²)
  3. Irtenberger Wald (14,82 km²)

Annere Gemenen

  1. Altertheim (2000)
  2. Bergtheim (3590)
  3. Bieberehren (897)
  4. Eisingen (3330)
  5. Erlabrunn (1765)
  6. Estenfeld (5245)
  7. Gaukönigshofen (2493)
  8. Gerbrunn (6314)
  9. Geroldshausen (1283)
  10. Greußenheim (1586)
  11. Güntersleben (4468)
  12. Hausen bei Würzburg (2462)
  13. Hettstadt (3585)
  14. Holzkirchen (972)
  15. Kirchheim (2155)
  16. Kist (2547)
  17. Kleinrinderfeld (2072)
  18. Kürnach (4831)
  19. Leinach (3144)
  20. Margetshöchheim (3138)
  21. Oberpleichfeld (1117)
  22. Prosselsheim (1174)
  23. Riedenheim (702)
  24. Rottendorf (5341)
  25. Sonderhofen (838)
  26. Tauberrettersheim (852)
  27. Theilheim (2332)
  28. Thüngersheim (2680)
  29. Uettingen (1915)
  30. Unterpleichfeld (2997)
  31. Veitshöchheim (9642)
  32. Waldbrunn (2786)
  33. Waldbüttelbrunn (4826)

Verwaltungsgemeenschoppen

  1. Aub (Stadt Aub, Markt Gelchsheim un Gemeen Sonderhofen)
  2. Bergtheim (Gemenen Bergtheim un Oberpleichfeld)
  3. Eibelstadt (Stadt Eibelstadt, Markten Frickenhausen am Main, Sommerhausen un Winterhausen)
  4. Estenfeld (Markt Eisenheim, Gemenen Estenfeld un Prosselsheim)
  5. Giebelstadt (Markten Bütthard un Giebelstadt)
  6. Helmstadt (Markten Helmstadt un Remlingen, Gemenen Holzkirchen un Uettingen)
  7. Hettstadt (Gemenen Greußenheim un Hettstadt)
  8. Kirchheim (Gemenen Geroldshausen un Kirchheim)
  9. Kist (Gemenen Altertheim un Kist)
  10. Margetshöchheim (Gemenen Erlabrunn un Margetshöchheim)
  11. Röttingen (Stadt Röttingen, Gemenen Bieberehren, Riedenheim un Tauberrettersheim)
Landkreis Main-SpessartLandkreis SchweinfurtLandkreis KitzingenLandkreis Neustadt an der Aisch-Bad WindsheimBaden-WürttembergIrtenberger WaldIrtenberger WaldGuttenberger WaldGuttenberger WaldGramschatzer Wald (gemeenfree Rebeed)WürzburgWinterhausenUettingenSommerhausenRemlingen (Ünnerfranken)Reichenberg (Ünnerfranken)AltertheimZell am MainWaldbüttelbrunnWaldbrunn (Ünnerfranken)VeitshöchheimUnterpleichfeldLeinachThüngersheimTheilheimTauberrettersheimSonderhofenRottendorfRöttingenRiedenheimRandersackerProsselsheimOchsenfurtOberpleichfeldEisenheimNeubrunn (Ünnerfranken)MargetshöchheimKürnachKleinrinderfeldKistKirchheim (Ünnerfranken)Holzkirchen (Ünnerfranken)HöchbergHettstadtHelmstadtHausen bei WürzburgGünterslebenGreußenheimGiebelstadtGeroldshausenGerbrunnGelchsheimGaukönigshofenFrickenhausen am MainEstenfeldErlabrunnEisingen (Bayern)EibelstadtBütthardBieberehrenBergtheimAubLandkreis AnsbachRimparMunicipalities in WÜ.svg
Över dit Bild

Footnoten[ännern | Bornkood ännern]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom 13. September 2018 (Inwahnertallen op Grundlaag von’n Zensus 2011)

Weblenken[ännern | Bornkood ännern]

Commons-logo.svg Landkreis Würzburg. Mehr Biller, Videos oder Audiodateien to’t Thema gifft dat bi Wikimedia Commons.