Johannes Mario Simmel

Vun Wikipedia
Wesseln na: Navigatschoon, Söök

Johannes Mario Simmel (* 7. April 1924 in Wien; † 1. Januar 2009 bi Zug, Swiez) weer en öösterrieksch Schriever.

Leven[ännern | Bornkood ännern]

Simmels Öllern stammen ut Hamborg. Sien Vader Walter Simmel weer Chemiker, sien Moder Lisa, geb. Schneider, Lektorin bi de Filmsellschap Wien-Film. He is in Öösterriek un England upwussen un hett en Matura as Chemie-Ingenieur makt. [1]

Nah den Tweeten Weltkrieg hett he eerst as Journalist, Översetter un Dolmetscher för de US-Militärregeeren arbeidt.Bi de Wiener Tageszeitung Welt am Abend hett he as Kulturredakteur Filmkritiken un Feuilletons schreven. 1947 keem sien eerste Novellensammlung ünner de Titel Begegnung im Nebel rut. Af 1950 weer Simmel för de Tietschrift Quick as Reporter tätig.

Utteknungen un Ehrungen[ännern | Bornkood ännern]

Warken[ännern | Bornkood ännern]

Romanen[ännern | Bornkood ännern]

  • Mich wundert, daß ich so fröhlich bin. Zsolnay, Wien 1949
  • Das geheime Brot. Zsolnay, Wien 1950
  • Der Mörder trinkt keine Milch. Ein Kriminalroman. Demokratische Druck- und Verlags-Gesellschaft (Bären-Bücher 19), Linz 1950
  • Man lebt nur zweimal. Demokratische Druck- und Verlags-Gesellschaft (Bären-Bücher 21), Linz 1950
  • Ich gestehe alles. Zsolnay, Wien 1953
  • Der Hochstapler. Immer, wenn er Kuchen aß ... (mit Hans Hartmann). Südverlag, München/Konstanz 1954
  • Gott schützt die Liebenden. Zsolnay, Wien 1957
  • Affäre Nina B. Zsolnay, Wien 1958
  • Es muß nicht immer Kaviar sein. Schweizer Druck- und Verlagshaus, Zürich 1960
  • Bis zur bitteren Neige. Knaur, München 1962
  • Liebe ist nur ein Wort. Knaur, München 1963
  • Lieb Vaterland magst ruhig sein. Knaur, München 1965
  • Alle Menschen werden Brüder. Knaur, München 1967
  • Und Jimmy ging zum Regenbogen. Knaur, München 1970
  • Der Stoff, aus dem die Träume sind. Knaur, München 1971
  • Die Antwort kennt nur der Wind. Knaur, München 1973
  • Niemand ist eine Insel. Knaur, München 1975
  • Hurra, wir leben noch. Knaur, München 1978
  • Wir heißen euch hoffen. Knaur, München 1980
  • Bitte, laßt die Blumen leben. Knaur, München 1983
  • Die im Dunkeln sieht man nicht. Knaur, München 1985
  • Doch mit den Clowns kamen die Tränen. Knaur, München 1987
  • Im Frühling singt zum letztenmal die Lerche. Knaur, München 1990
  • Auch wenn ich lache, muß ich weinen. Knaur, München 1993
  • Träum den unmöglichen Traum. Knaur, München 1996
  • Der Mann, der die Mandelbäumchen malte. Knaur, München 1998
  • Liebe ist die letzte Brücke. Knaur, München 1999

Vertellsels/Novellen[ännern | Bornkood ännern]

  • Begegnung im Nebel. (7) Vertellsel. Zsolnay, Wien 1947
  • Niemand ist eine Insel. (2 Vertellsels mit) Teknungen vun Eugen Ledebur. Wien 1948
  • Zweiundzwanzig Zentimeter Zärtlichkeit und andere Geschichten aus dreiunddreißig Jahren. Knaur, München 1979
  • Die Erde bleibt noch lange jung und andere Geschichten aus fünfunddreißig Jahren. Knaur, München 1981

Dramen[ännern | Bornkood ännern]

  • Der Schulfreund. En Schauspeel in 12 Biller. Rowohlt Theater Verlag, Hamborg o.J. (1958/60?)

Kinner- un Jöögsböker[ännern | Bornkood ännern]

  • Von Drachen, Königskindern und guten Geistern. För de Jöögd tohopenstellt vun Johannes Simmel. Leuen (Sagen unserer Heimat), Wien 1950
  • Weinen ist streng verboten! Eine Geschichte für kleine und große Mädchen. Leuen, Wien 1950
    • Neeutgaav as: Weinen streng verboten. Droemer Knaur, München 1977
  • Ein Autobus, groß wie die Welt. Ein Reiseerlebnis voll Spannung für Buben und Mädel. Jungbrunnen, Wien 1951
  • Meine Mutter darf es nie erfahren. Ein aufregendes Abenteuer rund um ein schlechtes Zeugnis. Jungbrunnen, Wien 1952
  • Wenn das nur gut geht, Paul. Ein aufregendes Abenteuer. Weiß, München/Berlin 1953

Filmographie[ännern | Bornkood ännern]

Dreihböker[ännern | Bornkood ännern]

Filme nah Warken vun Johannes Mario Simmel[ännern | Bornkood ännern]

Literatur[ännern | Bornkood ännern]

  • Richard Albrecht: Ein Bestsellerroman in den Medien. Literatursoziologische Fallstudie zur Verbreitung des Romanbestsellers "Die Antwort kennt nur der Wind" (1973); in: "Sociologia Internationalis", 23 (1985) 1, S. 49-77, ISSN 0038-0164
  • Wlodzimierz Bialik: "Johannes Mario Simmel oder der unvermeidliche Erfolg. Erzähl-und Verkaufsstrategien des Unterhaltungsromans in der Bundesrepublik Deutschland. Wydawnictwo Naukowe Uniwersytetu im. Adama Mickiewicza w Poznaniu. Poznan 1987, ISBN 83-232-0020-3
  • Friedbert Aspetsberger (Hg.): Johannes Mario Simmel lächelt. Studien Verlag, Wien 1999, ISBN 3-7065-1314-5
  • Gerhard Teuscher: Perry Rhodan, Jerry Cotton und Johannes Mario Simmel. Eine Darstellung zu Theorie, Geschichte und Vertretern der Trivialliteratur. Ibidem, Stuttgart 1999, ISBN 3-932602-76-5
  • Jacek Rzeszotnik: Literarische Kommunikationsstrategien. Zum Bestsellerroman und dessen Autoren in der zweiten Hälfte des 19. und 20. Jahrhunderts am Beispiel von Karl May und Johannes Mario Simmel. Corian, Meitingen 2000, ISBN 3-89048-318-6

Weblenken[ännern | Bornkood ännern]

Wikiquote-logo.svg Op Wikiquote gifft dat Zitaten to, över oder vun „Johannes Mario Simmel“ (hoochdüütsch).

Borns[ännern | Bornkood ännern]

  1. Johannes Mario Simmel über den Wahnsinn unserer Welt . Johannes Mario Simmel interviewt von Ernst Grabovszki. Wiener Zeitung. 1. Juni 2001