Julian Glover

Vun Wikipedia
Wesseln na: Navigatschoon, Söök
Julian Glover 2011

Julian Wyatt Glover (* 27. März 1935 in London) is en britschen Schauspeler.

Leven un Wark[ännern | Bornkood ännern]

Glover sien Loopbahn as Film- un Feernsehschauspeler güng in de 1960er un 1970er Johren mit verschedene Feernsehregen los as in Doctor Who oder The Avengers. He speel dorna in eenige bekannte Filmen mit, as to’n Bispeel in Star Wars: Episode V – The Empire Strikes Back, Heat and Dust, For Your Eyes Only un annere. Ok weer he wieter in Feernsehregen to sehn un speel ok in Theaters. Bit hüüt hett Glover in mehr as 150 Film- un Feernsehprodukschonen mitwirkt.

Vun 1957 bit 1966 weer Julian Glover mit de Schauspelersche Eileen Atkins verheiraat. Siet 1968 leevt he in tweete Eh mit Isla Blair tohopen, de ok in’n Film Indiana Jones and the Last Crusade as sien Ehfro mitspeelt mit.

Filmografie (Utwahl)[ännern | Bornkood ännern]

Johr Titel Synchroonsnacker
1960 The Age of Kings, Feernsehreeg  
1963 Tom Jones
dt.: Tom Jones – Zwischen Bett und Galgen
Michael Chevalier
1964 Girl with Green Eyes  
1965 The Alphabet Murdes
dt.: Die Morde des Herrn ABC
Edgar Ott
1966 I Was Happy Here
dt.: Hier war ich glücklich
 
1967 Theatre of Death
dt.: Das Haus des Schreckens
 
1967 Quatermass and the Pit
dt.: Das grüne Blut der Dämonen
Lothar Blumhagen
1968 The Magus
dt.: Teuflische Spiele
 
1970 Wuthering Heights
dt.: Sturmhöhe
 
1972 Spy Trap, Feernsehreeg  
1974 Luther  
1974 Dead Cert
dt.: Eine todsichere Sache
 
1974 Juggernaut
dt.: 18 Stunden bis zur Ewigkeit
Alexander Allerson
1976 Couples, Feernsehreeg  
1965-79 Doctor Who, Feernsehreeg  
1980 Star Wars: Episode V – The Empire Strikes Back
dt.: Das Imperium schlägt zurück
Jochen Schröder
1981 For Your Eyes Only
dt.: James Bond 007 – In tödlicher Mission
Horst Naumann
1983 Heat and Dust
dt.: Hitze und Staub
 
1983 Dombey & Son, Feernsehreeg  
1987 The Fourth Protocol
dt.: Das vierte Protokoll
Harry Wüstenhagen
1988 Tusks
dt.: African Amok – Die Jagd nach dem weißen Gold
 
1988-89 Wish Me Luck, Feernsehreeg  
1989 Indiana Jones and the Last Crusade
dt.: Indiana Jones und der letzte Kreuzzug
Christian Rode
1994 La chance
dt.: Der blutige Weg zur Macht
 
2000 Vatel
dt.: Vatel – Ein Festmahl für den König
Christian Rode
2002 The Book of Eve  
2002 Harry Potter and the Chamber of Secrets, Stimm
dt.: Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Jochen Striebeck
2004 Troy
dt.: Troja
Klaus Sonnenschein
2008 Mirrors Klaus Sonnenschein
2009 The Young Victoria Rüdiger Evers
2009 Princess Ka’iulani  
2012 Airborne  
2011-12 Game of Thrones Erich Ludwig

Weblenken[ännern | Bornkood ännern]