Heidi Kabel

Vun Wikipedia
Wesseln na: Navigatschoon, Söök
Heidi Kabel 1984

Heidi Kabel, verehelichte Mahler (* 27. August 1914 in Hamborg; † 15. Juni 2010 in Hamborg; eegentlich Heidi Bertha Auguste Kabel) weer en vun de bekanntste düütsche Volkschauspelersche.

Leven un Wark[ännern | Bornkood ännern]

Heidi Kabel is in dat Huus an den Großen Bleichen Nr. 30 in Hamborg, direkt tegenöver van dat Huus wo later dat Ohnsorg-Theater drin weer, boren. Hör Vader harr een Druckeree (sien Bedriev un sien Verlag gifft dat vandaag noch), ehr Moder weer Huusfru. Se harr eenig Klaveerspelen leern sullt, harr aber kien Talent dorför.

1932 hett se bi de Nedderdüütsche Böhne vörspraaken un is nahmen wurrn. Ut dat Theater is nahst dat Ohnsorg-Theater wurrn. Dornah hett see Ünnerricht in Schauspeel nommen un hett 66 Johr up de Bühn stahn. Hör Schauspelkarriere düer sogor 75 Johr.

1937 hett se hör Kolleeg Hans Mahler (1900-1970) heiraat. De is 1947 Baas van’t Ohnsorg-Theater wurrn un harr denn grooten Infloot um de Rullen, de Heidi Kabel spölen sull und dee. In Düütschland is Heidi Kabel denn dör de Feernseh-Sennen ut dat Ohnsorg-Theater siet 1954 wurrn. Dor wurr de aber meestens missingsch snackt, dormit dat all Lüüd in Düütschland ok verstahn kunnen.

Ut hör Ehe mit Hans Mahler stammen dree Kinder, die Söhns Jan Rasmus Mahler (* 1938) un Heiko Mahler (* 1942) un de Dochter Heidi Mahler (* 1944), de ok Schauspelersche an’t Ohnsorg-Theater wurrn is. Heidi Kabel hett ok in hooch Öller nah jede Premiere van ehr Dochter an’t Ohnsorg-Theater ankeken.

An Sülvesterabend 1998 hett de intüschen 84-johrig Heidi Kabel mit en Upföhren van dat Stück „Mein ehrlicher Tag“ in’t Hamborger Kongress-Zentrum CCH mit Theaterspelen uphollen. 2003, mit 89 Johren, wurr ehr Gesundheit immer schlechter. Se truck denn in en Seniorenresidenz in Hamborg-Othmarschen.

Ofschoons se sück siet 2002 immer mehr ut de Apenlichkeet torüchtrucken harr, hett se mit 92 Johr in Detlev Bucks Verfilmung van „Hände weg von Mississippi“ een lütten Rull an die Siet vun hör Dochter Heidi Mahler spelt.

Heidi Kabel is ok as Sängersch bekannt wurrn. Se hett en paar Schallplatten mit meest Hamborger Leeder upnommen. De bekanntesten sünd: Hammonia - Mein Hamburg, ich liebe dich, In Hamburg sagt man Tschüss, An de Eck steiht’n Jung mit’n Tüddelband, Hamburg ist ein schönes Städtchen, Tratschen, das tu ich nich, Der Junge von St. Pauli, Kleine Möwe flieg nach Helgoland un Ich bin die Oma aus dem Internet, dat letzte kennt man aber blots as Werbeslogan.

Theaterrullen[ännern | Bornkood ännern]

Heidi Kabel hett in mehr as 250 plattdüütschen Stücken mitspölt. En Utwahl:

  • Brand-Stiftung
  • Der schönste Mann von der Reeperbahn (Musical)
  • Der Trauschein
  • Die Kartenlegerin
  • Die Königin von Honolulu
  • Gute Nacht Frau Engel
  • Keine Leiche ohne Lilly
  • Mein ehrlicher Tag
  • Mein Mann, der fährt zur See
  • Mudder Mews
  • Ralves Carstens
  • Rummelplatzgeschichten
  • Schneider Nörig
  • Tratsch im Treppenhaus
  • Trautes Heim
  • Wenn der Hahn kräht
  • Willems Vermächtnis
  • Verteufelte Zeiten
  • Das Kuckucksei
  • Frauen an Bord
  • Rund um Kap Hoorn (Eine lustige Küstenfahrt)
  • Die Chefin
  • Ein Mann mit Charakter
  • Kein Auskommen mit dem Einkommen
  • Lotte spielt Lotto
  • Der Lorbeerkranz
  • Zwei Engel
  • Die Venus von Müggensack
  • Ein Mann ist kein Mann
  • Oh diese Eltern
  • Vater Philipp
  • Der Bürgermeisterstuhl
  • Frau Pieper lebt gefährlich
  • Frau Sperlings Raritätenladen
  • Wen du Geld hast
  • Für die Katz
  • Das Herrschaftkind
  • Manda Voss wird 106
  • Der Weiberhof

Filmografie (Utwahl)[ännern | Bornkood ännern]

Johr Titel
1938 Ein Mädchen geht an Land
1964 Die Kartenlegerin oder Die Welt will betrogen sein, Feernsehn
1965 Das schlechte Gewissen, Feernsehn
1967 Der Winkeladvokat, Feernsehn
1968 Otto und die nackte Welle
1968 Die Kartenlegerin, Feernsehn
1969 Auf der Reeperbahn nachts um halb eins
1969 Klein Erna auf dem Jungfernstieg
1971 Zwanzig Mädchen und ein Pauker: Heute steht die Penne kopf
1972 Das Herrschaftskind, Feernsehn
1972 Kleinstadtbahnhof, Feernsehreeg
1972 Grün ist die Heide
1974 Für die Katz, Feernsehn
1978 Willems Vermächtnis, Feernsehn
1979 Aktion Abendsonne, Feernsehn
1985 ...Erbin sein - dagegen sehr, Feernsehreeg
1985 Der Sonne entgegen, Feernsehreeg
1990 Heidi und Erni, Feernsehreeg
1992 Mutter und Söhne, Feernsehn
1993 Manda Voss wird 106, Feernsehn
1995 Theaterdonner, Feernsehn
1996 Die Ohnsorgs, Feernsehreeg
1997 Mein ehrlicher Tag, Feernsehn
1997 Frau Sperlings Raritätenladen, Feernsehn
2007 Hände weg von Mississippi

Videoclips[ännern | Bornkood ännern]

  • Das Lied des Nordens, Noorddüüsche Rundfunk Hamborg (2001)

Heidi Kabel weer ok faken in lütte Warffilmen för de ARD-Feernsehlotterie „Ein Platz an der Sonne“ to sehn; to’n Bispeel 1966 mit Ohnsorg-Kolleg Otto Lüthje oder 1969/70 mit Henry Vahl.

Utteknungen[ännern | Bornkood ännern]

En Bundesverdeenstorden, de se kriegen sull, hett se aflehnt, wiels dat mit de hanseatische Traditschoon nich in Inklang to bringen weer.

Weblenken[ännern | Bornkood ännern]