Eleanor Parker

Vun Wikipedia
Wesseln na: Navigatschoon, Söök

Eleanor Jean Parker (* 26. Juni 1922 in Cedarville, Ohio; † 9. Dezember 2013 in Palm Springs, Kalifornien[1]) weer en US-amerikaansch Schauspelerin.

Leven[ännern | Bornkood ännern]

Eleanor Parker harr hör Filmdebüt 1941 in Raoul Walsh sien Film Sein letztes Kommando un wurr in de Loop vun hör Loopbahn dreemal för den Oscar as best Schauspelerin nomineert. Siet de 1960er Johren speel se överweegend in’t Feenrsehn.

Eleanor Parker weer veermal verheiraadt, van’ 21. März 1943 bit 5. Dezember 1944 mit Fred Losee (schett), van’ 5. Januar 1946 bit 10. November 1953 mit den Produzenten Bert E. Friedlob (schett), van’ 25. November 1954 bit 9. März 1965 mit Paul Clemens (schett) un van’ 17. April 1966 bit 14. September 2001 mit Raymond Hirsch (Wittfru). Se hett veer Kinner, dree ut hör tweet Ehe un den Söhn Paul Day (* 7. Januar 1958) ut hör darte Ehe.

Parker is an’ 9. Dezember 2013 in Palm Springs, Kalifornien an en Lungenentzündung storven.

Filmrullen (Utwahl)[ännern | Bornkood ännern]

Johr Titel Synchroonsnacker
1941 They Died with Their Boots on
dt.: Sein letztes Kommando
 
1942 The Big Shot
dt.: Der große Gangster
 
1943 Mission to Moscow
dt.: Botschafter in Moskau
 
1944 Between Two Worlds
dt.: Zwischen zwei Welten
 
1944 Hollywood Canteen
dt.: Hollywood-Kantine
 
1948 The Woman in White
dt.: Das Geheimnis der Frau in Weiß
Susanne Uhlen
1950 Chain Lightning
dt.: Des Teufels Pilot
 
1950 Caged
dt.: Frauengefängnis
 
1950 Three Secrets
dt.: Frauengeheimnis
 
1951 Valentino
dt.: Valentino – Liebling der Frauen
 
1951 Detective Story
dt.: Polizeirevier 21
Tilly Lauenstein
1952 Scaramouche
dt.: Scaramouche, der galante Marquis
Edith Schneider
1952 Above and Beyond
dt.: Die letzte Entscheidung
 
1953 Escape from Fort Bravo
dt.: Verrat im Fort Bravo
 
1954 The Naked Jungle
dt.: Wenn die Marabunta droht
 
1954 Valley of the Kings
dt.: Das Tal der Könige
 
1955 Many Rivers to Cross
dt.: Ein Mann liebt gefährlich
Edith Schneider
1955 Interrupted Melody
dt.: Unterbrochene Melodie
 
1955 The Man with the Golden Arm
dt.: Der Mann mit dem goldenen Arm
Tilly Lauenstein
1956 The King and Four Queens
dt.: Heißer Süden
Edith Schneider (1. Synchro)/Viktoria Brams (2. Synchro)
1957 The Seventh Sin
dt.: Hongkong war ihr Schicksal
Edith Schneider
1959 A Hole in the Head
dt.: Eine Nummer zu groß
 
1960 Home from the Hill
dt.: Das Erbe des Blutes
Edith Schneider
1961 Return to Peyton Place
dt.: Rückkehr nach Peyton Place
 
1965 The Sound of Music
dt.: Meine Lieder, meine Träume
Edith Hieronimus
1966 The Oscar
dt.: … denn keiner ist ohne Schuld
 
1966 An American Dream
dt.: Mord aus zweiter Hand
 
1969 Eye of the Cat
dt.: Grüne Augen in der Nacht
 
1979 Sunburn
dt.: Heiße Hölle Acapulco
Maria Landrock

Utteknungen[ännern | Bornkood ännern]

Weblenken[ännern | Bornkood ännern]

Enkeld Nahwiesen[ännern | Bornkood ännern]

  1. Actress Eleanor Parker dies at 91