Joachim Pukaß

Vun Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Joachim Pukaß (* 23. Januar 1936 in Berlin) is en düütsch Synchroonsnacker un Schauspeler.

Leven[ännern | Bornkood ännern]

Pukaß is siet 1961 as Synchroonsnacker tätig un in tallriek Films un Feernsehserien to to hören. Er lieh seine Stimme unter anderem Terence Hill in Unter Geiern, David McCallum in mehreren auf der Fernsehserie Solo für O.N.C.E.L. basierenden Filmen, Dan Aykroyd in Indiana Jones und der Tempel des Todes, James Woods in Gegen jede Chance un William Forsythe in The Rock – Fels der Entscheidung. In der Seepenoper The Young and the Restless synchronisierte er Eric Braeden.

Joachim Pukaß is buterdem as Hörspeelspreker aktiv, so weer he mehrmals in de Reegen Benjamin Blümchen un Bibi Blocksberg to hören. Bit Anfang vun de 90er Johren hett Pukaß ok as Spreker för den dormaliger Sender Freies Berlin arbeit, so weer he faken as Nahrichtenspreker vun de Berliner Abendschau un van 1962 bit 1996 in mehr as 4000 Folgen as Spreker vun de Sennen „Presseschau“ in dat gemeensam Vörmiddagsprogramm vun ARD un ZDF to sehn.[1]

Sien in’ Juli 2013 storven Ehefru Gisela Fritsch weer as de gemeensam Dochter Melanie Pukaß ok in de Synchroonbranche tätig.

Arbeiten (Utwahl)[ännern | Bornkood ännern]

Synchroonisatschoon[ännern | Bornkood ännern]

Johr Titel Dorsteller
1961 Freud Davic McCallum
1962 Lawrence of Arabia
dt.: Lawrence von Arabien
Ian MacNaughton
1962 Scotland Yard Accepts the Challenge
dt.: Brillanten des Todes
Michael Cain
1963 Murder at the Gallop
dt.: Der Wachsblumenstrauß
James Villiers
1963
(1. Synchro)
Rope
dt.: Cocktail für eine Leiche
John Dall
1964 Among Vultures
dt.: Unter Geiern
Terence Hill
1964 Murder Ahoy
dt.: Morder ahoi!
Nicholas Parsons
1964 Murder Most Foul
dt.: Vier Frauen und ein Mord
James Bolam
1967 The Dirty Dozen
dt.: Das dreckige Dutzend
Colin Maitland
1968 Lupta Pentru Roma
dt.: Kampf um Rom
Ion Dichiseanu
1969 Kelly’s Heroes
dt.: Stoßtrupp Gold
Hal Buckley
1969 On Her Majesty’s Secret Service
dt.: Im Auftrag ihrer Majestät
John Gay
1970 M*A*S*H Corey Fisher
1973 The Last American Hero
dt.: Der letzte Held Amerikas
Ernie F. Orsatti
1974 The Great Gatsby
dt.: Der große Gatsby
John Devlin
1975 Rooster Cogburn
dt.: Mit Dynamit und frommen Sprüchen
Jack Colvin
1975 The Day of the Locust
dt.: Der Tag der Heuschrecke
Bo Hopkins
1976 Swashbuckler
dt.: Der scharlachrote Pirat
James Earl Jones
1979 The Black Hole
dt.: Das schwarze Loch
Joseph Bottoms
1984 Indiana Jones and the Temple of Doom
dt.: Indiana Jones und der Tempel des Todes
Dan Aykroyd
1984 Against All Odds
dt.: Gegen jede Chance
James Woods
1990 Kindergarten Cop Richard Portnow
1992 Patriot Games
dt.: Die Stunde des Patrioten
Alex Norton
1993 The Firm
dt.: Die Firma
Jerry Hardin
1996 The Rock
dt.: The Rock – Fels der Entscheidung
William Forsythe

Filmrullen[ännern | Bornkood ännern]

Johr Titel
1968 Make Love Not War – Die Liebesgeschichte unserer Zeit
1978 Die Faust in der Tasche
1990 Ein Heim für Tiere, Feernsehfolgen
1997 Bibi Blocksberg, Trickfilm (Stimm)

Weblenken[ännern | Bornkood ännern]

Enkeld Nahwiesen[ännern | Bornkood ännern]

  1. suedkurier.de