Zum Inhalt springen

Doodsstrafe

Vun Wikipedia
Disse Artikel is man blots en Stubben. Du kannst Wikipedia helpen un em verbetern.
Doodsstrafe in allen Staten:
    heel upgeven
    alleen in besünner Straafperzessen (t. B. Kriegsrecht)
    Exekutschonen stoppt
    Doodsstrafe bruukt

De Doodsstrafe is dat Döden van Minschen för een na den Gesetten straafbaar Doon. Vör de Doodsstrafe krigt de Verordeelte meest in enen Gerichtsverfaren een Doodsoordeel, so dat Veroordeelte upletzt henricht oder exekuteert wärd, dat Oordeel to vullstrecken.

Ol sied Jaarhunnerden Tied wärd Personen exekuteert, wenn de straafbaren Daden för sunnerlik schaar Verbreken gellen. In’n 18. Jaarhunderd fung dat in de Upklärung an, dat in Europa de Frage upkeem, of de Doodsstrafe gegen’t Recht is oder nich. Een paar Staten geven to de Tied al de Doodsstrafe up, so to’n Bispeel dat Groothertogdom Toskana in’n Jare 1786. De Doodsstrafe geven allnagrade meer un meer Staten up.

Vandage es de Doodsstrafe in de Ethik, den Straafrecht ümmestreden; faken geld se för nicht to vereenbaren med den Minschenrechten. Vele Organisatschonen sett sik in, de Doodsstraafr weltwied uptoheven. As ene Stap för düt Maal verlangt de Vereenten Natschonen sied 2007 een Moratorium för Exekutschonen.

Literatuur[ännern | Bornkood ännern]

Na 1945

  • Hans J. Pieper (Heruutgever): Hat er aber gemordet, so muss er sterben. Klassiker der Philosophie zur Todesstrafe. Günter Seubold, Alfter 2003, ISBN 3-935404-11-5.
  • Wilhelm Gotthelf Schirlitz: Die Todesstrafe in naturrechtlicher und sittlicher Beziehung. 1825.
  • Charles Lucas: Von dem Strafsysteme und der Abhaltungstheorie im Allgemeinen; von der Todesstrafe insbesondere. 1830.
  • Franz Joseph Felsecker: Worte an Bayern, betreffend die Abschaffung der Todesstrafe. Nürnberg/Fürth 1831.
  • Conrad Samhaber: Die Abschaffung der Todesstrafe aus rechtlichen, politischen und religiösen Gründen. 1831.
  • Andreas Neubig: Die rechtswidrige Todesstrafe und die rechtmäßige Hinrichtung. 1833.
  • Christian Leberecht Fritzsche: Über die Todesstrafe. Ein Versuch zur Vertheidigung derselben… Colditz 1835.
  • Johann Christian August Grohmann: Christenthum und Vernunft für die Abschaffung der Todesstrafe. 1835.
  • Carl Ferdinand Theodor Hepp: Ueber den gegenwärtigen Stand der Streitfrage über die Zulässigkeit der Todesstrafe. Tübingen 1836.
  • Giovanni Carmignani: Die Todesstrafe. Eine philosophisch-juridische Abhandlung. Bamberg 1837 (archive.org)
  • August Friedrich Holst: Die Todesstrafe aus dem Standpunkte der Vernunft und des Christenthums betrachtet. 1837.
  • Johann Sporschil: Versuch eines direkten Beweises der Rechtmäßigkeit der Todesstrafe. 1838.
  • Heinrich Zoepfl: Denkschrift über die Rechtmäßigkeit und Zweckmäßigkeit der Todesstrafe. 1839.
  • Carl Philipp Reidel: Die Rechtmässigkeit der Todesstrafe. 1839.
  • Wilhelm Goette: Ueber den Ursprung des Todesstrafe. 1839.
  • D. Gies: Abhandlung über die Rechtlichkeit oder Widerrechtlichkeit der Todesstrafe. 1841.
  • Michael Petocz: Das Unmoralische der Todesstrafe. 1841 (Nachdruck: Kessinger, 2010, ISBN 978-1-160-46331-7. books.google.de)
  • J. C. Althof: Über die Verwerflichkeit der Todesstrafe und was jetzt dafür in Deutschland an ihre Stelle zu setzen. Lemgo/ Detmold 1843. books.google.de
  • Moriz Carriere: Wissenschaft und Leben in Beziehung auf die Todesstrafe. 1845.
  • G. Fiangieri: Filangieri über die Rechtmäßigkeit der Todesstrafe. 1848.
  • Mauritius Müller-Jochmus: Über die Todesstrafe: eine principielle Untersuchung. 1848.
  • Georg Heinrich Diestel: Das Problem der Todesstrafe. 1848.
  • Justizkommission des Königreichs Belgien: Vortrag über die Zulässigkeit und Anwendbarkeit der Todesstrafe in der Gesetzgebung. 1851.
  • Georg Friedrich Schlatter: Das Unrecht der Todesstrafe. Erlangen 1857; archive.org.
  • Albert Friedrich Berner: Abschaffung der Todesstrafe. 1861.
  • Carl Joseph Anton Mittermaier: Die Todesstrafe: Nach den Ergebnissen der wissenschaftlichen Forschung, der Fortschritte der Gesetzgebung und der Erfahrung. 1868. – Nachdruck: BSA, 2003, ISBN 3-901924-05-1. (books.google.de)
  • Karl Eduard Pfotenhauer: Die Todesstrafe: Akademischer Vortrag gehalten in Bern vor einem gemischten Auditorium den 9. Januar 1863. Heuberger 1863.
  • J. N. Berger: Ueber die Todesstrafe. 1864.
  • N. B. Donkersloot: Die Todesstrafe und die Psychologie. 1865.
  • Boje Karl Sophus Christiansen: Die Absurdität der sogenannten Todesstrafe. 1867; Die rechtliche Unmöglichkeit der Todesstrafe. 1868.
  • Anton von Beyerle: Ueber die Todesstrafe. Vortrag im Königlich Württembergischen Justizministerium. J. B. Metzlersche Buchhandlung, Stuttgart 1867. (Digitalisat)
  • Richard Eduard John: Ueber die Todesstrafe: ein populärer Vortrag. 1867.
  • G. Mehring: Die Frage von der Todesstrafe. Stuttgart 1867.
  • Johannes Emil Kuntze: Ueber die Todesstrafe: Beibehaltung oder Abschaffung derselben? 1868.
  • Theodor Erasmus Hilgard: Ueber Beibehaltung oder Abschaffung der Todesstrafe. 1868.
  • Friedrich Oskar von Schwarze: Aphorismen über die Todesstrafe. 1868.
  • A. Fürer: Die Todesstrafe: Ein Versuch zu ihrer Rechtfertigung. 1869.
  • Albert Bitzius: Die Todesstrafe vom Standpunkt der Religion und der theologischen Wissenschaft. 1870.
  • H. Hetzel: Die Todesstrafe in ihrer kulturgeschichtlichen Entwicklung. 1870.
  • Paul Scheibner: Die Todesstrafe ein Postulat der Humanität. 1872.
  • Franz von Holtzendorff: Das Verbrechen des Mordes und die Todesstrafe. 1875.
  • Karl Barth: Die Kirchliche Dogmatik III /4 (Die Lehre von der Schöpfung/ Das Gebot Gottes des Schöpfers), §55 Freiheit zum Leben. (1951) 3. Uplage, Theologischer Verlag, Zürich 1969, ISBN 3-290-11013-3, S. 513–580.
  • Paul Althaus: Die Todesstrafe als Problem der christlichen Ethik. Verlag der Bayerischen Akademie der Wissenschaften 1955.
  • Arthur Koestler, Albert Camus, E. Müller-Meiningen, Jr., F. Nowakowski: Die Rache ist mein. Theorie und Praxis der Todesstrafe. Ernst Battenberg, Stuttgart 1961.
  • Albert Camus: Die Guillotine. Betrachtungen zur Todesstrafe. In: Fragen der Zeit. Rowohlt, Reinbeek bi Hamborg 1997, ISBN 3-499-22195-0.
  • Große Strafrechtsreform, Beratungen über die Todesstrafe, Stellungnahmen von Dahs, Jescheck, Lange, Mezger, Sieverts, Eb. Schmidt, Welzel. Niederschriften Band XI, 1959.
  • Hans Peter Alt: Das Problem der Todesstrafe. Christian Kaiser, München 1960.
  • R. Maurach, Eb. Schmidt, W. Preiser: Die Frage der Todesstrafe: Zwölf Antworten (Vorträge einer Sendereihe des Süddeutschen Rundfunks). Piper, Frankfort an’n Main 1962.
  • Frank Müller: Streitfall Todesstrafe. Patmos, Düsseldorf 1998, ISBN 3-491-72380-9.
  • Robert Badinter: L’abolition. Fayard, Paris 2000.
  • Ulrike Siebauer: Kontroversen um die Todesstrafe. Drei Umfragen unter prominenten Zeitgenossen aus Literatur, Wissenschaft und Gesellschaft 1910, 1928, 1931. Regensburg 2000, ISBN 3-88246-220-5.

Historie allgemeen

  • Peter Schuster: Verbrecher, Opfer, Heilige. Eine Geschichte des Tötens 1200–1700. Klett-Cotta, Stuttgart 2015, ISBN 978-3-608-94845-5.
  • Wolfgang Rother: Verbrechen, Folter und Todesstrafe. Philosophische Argumente der Aufklärung. Mit einem Geleitwort von Carla Del Ponte. Schwabe, Basel 2010, ISBN 978-3-7965-2661-9.
  • Martin Haidinger: Von der Guillotine zur Giftspritze: Die Geschichte der Todesstrafe. Fakten – Fälle – Fehlurteile. Ecowin, Salzburg 2007, ISBN 978-3-902404-45-9.
  • Dieter Reicher: Staat, Schafott und Schuldgefühl. Was Staatsaufbau und Todesstrafe miteinander zu tun haben. Leske + Budrich, Opladen 2003, ISBN 3-8100-3831-8.
  • Michael Kahr: Die Geschichte der Todesstrafe. Kahr, Fürstenfeldbruck 2001, ISBN 3-935678-02-9.
  • Jürgen Martschukat: Inszeniertes Töten. Eine Geschichte der Todesstrafe vom 17. bis zum 19. Jahrhundert. Böhlau, Wien 2000, ISBN 3-412-04700-7.
  • Karl Bruno Leder: Todesstrafe. Ursprung, Geschichte, Opfer. (1. Uplage 1980). dtv, München 1986, ISBN 3-423-10622-0.
  • Ludwig Barring: Götterspruch und Henkerhand. Die Todesstrafe in der Geschichte der Menschheit. Gustav Lübbe, Bergisch Gladbach 1967.

Historie in verscheden Saten

  • Michael Kahr: Die Geschichte der Todesstrafe in den USA. Kahr Media, Fürstenfeldbruck 2011, ISBN 978-3-935678-01-8.
  • Friedrich Küppersbusch, Oliver Becker: Lebenslänglich Todesstrafe. Konkret, Hamborg 2002, ISBN 3-89458-187-5.
  • Richard J. Evans: Rituale der Vergeltung. Die Todesstrafe in der deutschen Geschichte 1532–1987. Kindler, Berlin 2001, ISBN 3-463-40400-1 (Rezensionen).
  • Stefan Suter: Guillotine oder Zuchthaus. Die Abschaffung der Todesstrafe in der Schweiz. Helbing & Lichtenhahn, Basel 1997, ISBN 3-7190-1659-5.
  • Rolf Peter Calliess: Die Todesstrafe in der Bundesrepublik Deutschland. NJW 1988, S. 849–857.
  • Bernhard Düsing: Die Geschichte der Abschaffung der Todesstrafe in der Bundesrepublik Deutschland. Bollwerk-Verlag, 1952.

Kriminologie

Berichte

  • Victor Hugo: Der letzte Tag eines Verurteilten. Paris 1829; Reprint: Anakonda, Köln 2005, ISBN 3-938484-52-7.
  • Johann Dachs: Tod durch das Fallbeil. Der deutsche Scharfrichter Johann Reichhart (1893–1972). Mittelbayerische Druck- und Verlags-Gesellschaft, Regensburg 1996, ISBN 3-927529-74-5.
  • Henri Sanson: Tagebücher der Henker von Paris 1685–1847. 2 Bände, Beck, München 1985, ISBN 3-406-09165-2.

Aktualität

  • Helmut Ortner: Das Buch vom Töten – Über die Todesstrafe. Zu Klampen Verlag, Springe 2013, ISBN 978-3-86674-227-7.
  • Silke Porath: Auge um Auge – Todesstrafe heute. Gipfelbuch, Waldsolms/Hessen 2006, ISBN 3-937591-31-1.
  • Christian Boulanger (Heruutgever): Zur Aktualität der Todesstrafe, interdisziplinäre und globale Perspektiven. 2. Uplage. Berlin-Verlag, Berlin 2002, ISBN 3-8305-0277-X.

Musik[ännern | Bornkood ännern]

  • Hallowed Be Thy Name van Iron Maiden
  • Ride the Lightning van Metallica
  • 25 Minutes to Go. van Shel Silverstein; van Johnny Cash und den Brothers Four aufgeführt
  • The Mercy Seat. van Nick Cave and the Bad Seeds; van Johnny Cash gesungen
  • Lethal Injection. van Helmut Oehring; aufgeführt durch das Ensemble Sortisatio
  • Ellis Unit One. van Steve Earle; in{n Film Dead Man Walking
  • Beyond Recall. van Warhead
  • Tom Dooley van den Kingston Trio

Nettverwiese[ännern | Bornkood ännern]

Aktuelle Daten und Fakten

Initischtiven (Uutwahl)

Nawiese[ännern | Bornkood ännern]