Mauritz Detten

Vun Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mauritz Detten (* 14. September 1767 in Mönster; † 30. April 1829 in Echternach) weer en Dokter un Perfesser ut Mönster.

Detten hett an de Universität Mönster Medizin studeert un dor an’n 17. Dezember 1791 sien Dokter maakt. 1795 is he Perfesser för Physiologie un Anthropologie an de Universität Mönster worrn un is dor bet 1803 bleven.

An’n 7. Januar 1803 is he na Luxemborg kamen. Dor hett he an’n 29. November 1804 Marie-Barbe Noppeney (* 24. Juli 1763 in Luxemborg; † 25. November 1833 in Echternach) freet un denn as Dokter un as Persepter arbeidt.

Detten weer 1794 de eerste, de op en Reis dör dat Nedderstift Mönster markt hett, wat för en afsünnerliche Spraak (dat Saterfreesch) in dat Saterland snackt warrt.

Warken[ännern | Bornkood ännern]

  • Blicke in die Theorie und Praxis der jetzigen Arzneiwissenschaft, als Einleitung zu einer Abhandlung über das Blutlassen. Chemnitz 1792.
  • Einleitung und Plan zu meinen physiologischen Vorlesungen. Fr. Theissing, Münster 1795, 57 S.
  • Programm zu den anthropologischen Vorlesungen. Aschendorf, Münster 1796, 20 S.[1]
  • Kurzer Unterricht von den Gesundbrunnen überhaupt; nebst vorläufiger Anzeige eines neuentdeckten eisenhaltig-salinischen Schwefelbrunnens zu Tatenhausen, von Mauritz Detten, Prof d. Physiol. Theissing, Münster 1799, 152 S.[2]
  • Reisebemerkungen über das Niederstift Münster im Jahre 1794. In: Neues Westphälisches Magazin zur Geographie, Historie und Statistik, 1. Band, 1. Stück, Wesel 1798, S. 386-416 (Vom Professor M. D** aus Münster). [3]
  • Beytrag zur Lehre von der Verrichtung des Zellgewebes. Theissing, Münster 1800, 89 S. Cf.: Supplément à l'étude des fonctions du tissu cellulaire; par Maurice Detten, professeur de physiologie à Munster. Extrait fait par M. E. Martini. Nouveau journal de médecine, chirurgie, pharmacie, volume 13, Paris 1822 (janvier), p. 294-304. [4]
  • Vorschlag zur Brownisierung des Organismus in der Erregungstheorie. Waldeck, Münster 1800, XII, 228 S. (Mauritz Detten).[3]
  • Erklärung an meine Zuhörer. Münster 1803.
  • Einige Sr. Hochwohlgebohrnen dem Herrn Gouverneur Ritter Willmar gewidmete Bemerkungen und Vorschläge betreffend das Medizinalwesen im Grossherzogthume Luxemburg / von Mauriz Detten. J. Lamort, Luxemburg 1818, 37 S.
  • Apologie für die Stiftung eines heilkundigen Volksunterrichts an der Universität zu Bonn, an Se. Hochfürstliche Durchlaucht den Herrn Staatskanzler von Hardenberg gerichtet. J. Lamort, Luxemburg 1819, 18 S.
  • Vorleseauszüge aus der alten Geschichte. 1. Abtheilung. Der griechischen Geschichte 1. Hälfte. J. Lamort, Luxemburg 1826, 52 S.

Footnoten[ännern | Bornkood ännern]

  1. Rezension: Medicinisch-chirurgische Zeitung, Bd. 1, Nr. 24, 23. März 1797, S. 432. [1]
  2. Allgemeines Journal der Chemie, Vol. 7, Heft 1, S. 366
  3. Rezension: Journal der Erfindungen, Theorien und Widersprüche in der Natur- und Arzneiwissenschaft, 10. Bd., Gotha 1804, S. 111ff. [2]