Heinrich Gogarten

Vun Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Emil Heinrich Gogarten, af un to ok Henri bzw. Henry Gogarten, (* 23. August 1850 in Linz an‘n Rhien; † 16. November 1911 in München) weer en düütsch Landschapsmaler.

Leven[ännern | Bornkood ännern]

Gogarten hett an de Kunstakademie Düsseldörp studeert. Vun 1867 bit 1869 weer he Schöler vun de Landschapsklass vun Oswald Achenbach.[1] Mit de sien Ünnerstütten wark he van 1874 bit 1877 in Paris. Dornah kehr he nah Düütschland torüch un leev van 1878 bit 1889 in Hamborg. In’n Sömmer 1889 leet sück Gogarten in München daal, wo he sück 1891 de Künstlerkolonie Dachau ansluten dee. Neben Utstellungen in de Kunstakademie kunn Gogarten ok in den Münchner Glaspalast utstellen. 1902 siedel he nah Karlsfeld bi Dachau um. Siet 1880 harr he ok an de Berliner Akademieutstellung un 1899 bit 1901 de Groot Berliner Kunstutstellung Biller utstellt.[2]

Warken[ännern | Bornkood ännern]

Südliche Ansicht, 1911
Winterlandschaft mit Rehen und Raben, 1893

Gogarten, de sien Biller ok mit Henri Gogarten signeeren dee, hett an’n meesten un leevsten Winterlandschapen malt. Sien Motive funn he to’n Bispeel in de Heid aber ok in de Böverbayrische Gebirgswelt, dat Dachauer Moor un den Chiemgau. Sein Biller befinnen sück in Privatbesitt as ok in de Lübecker Gemäldesammlung, de Sammlung van den Prinzen Leopold von Bayern oder de Dachauer Galerie.[2]

  • Hünengrab in der Lüneburger Heide, Ööl, signiert, undateert (in‘n Privatbesitt)
  • Westfälische Landschaft
  • Blick auf Dorf am Meer, Ööl up Holz 60 × 75 cm, signeert un dateert 1886 (in‘n Privatbesitt)
  • Auslaufender Dampfer, Miniatur, Aquarell, signeert Hamborg 1889 (in‘n Privatbesitt)
  • Winterlandschaft mit Wildenten, Ööl, signeert, rücks. Widmung un dateert 1909 (in‘n Privatbesitt)
  • Spaziergänger im Wald (Winterlandschap), Ööl, signeert, undateert (in‘n Privatbesitt)
  • Winterlandschaft mit Rehen, Ööl, signeert, dateert 1906 (in‘n Privatbesitt)
  • Abendstimmung im Wald am Bachlauf, Ööl, signeert, undateert (in‘n Privatbesitt)
  • Abendstimmung am See, Ööl, signeert, undateert (in‘n Privatbesitt)
  • Waldlandschaft
  • Winterlandschaft mit Eisläufer
  • Abendrot
  • Maler im Gebirge
  • Am Golf von Neapel, Ööl 21 × 26 cm, signeert un dateert 1892
  • Dachauer Sommerlandschaft
  • Reisigsammlerinnen im Wald, Ööl/Lienwand., 50 × 40 cm, signeert un dateert 1890
  • Sommerlandschaft, Ööl/Lienwand signeert, dateert 1902, 32,5 cm × 52,5 cm
  • Rattenberg am Inn, Ööl/Lienwand. 50 × 66 cm., signeert un dateert 28. September 1899
  • Abendstimmung
  • Felsige Landschaft mit Blick auf einen See

Kiek ok[ännern | Bornkood ännern]

Literatur[ännern | Bornkood ännern]

  • Ottilie Thiemann-Stoedtner: Dachauer Maler. Der Künstlerort Dachau von 1801–1946. Verlags-Anstalt Bayerland, Dachau 1981, ISBN 3-922394-02-7.
  • Ottilie Thiemann-Stoedtner, Gerhard Hanke: Dachauer Maler. Die Kunstlandschaft 1801–1946. Verlags-Anstalt Bayerland, Dachau 1989, ISBN 3-89251-054-7.

Fundstellen Fackverteeken[ännern | Bornkood ännern]

  • Reitmeier Abb. I/132 f., II/119 f., III/104, 106, IV/65,
  • Heres 226,
  • Heinrich Gogarten. In: Ulrich Thieme, Fred. C. Willis (Hrsg.): Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Begründet von Ulrich Thieme und Felix Becker. Band 14: Giddens–Gress. E. A. Seemann, Leipzig 1921, S. 330 (Textarchiv – Internet Archive

Weblinks[ännern | Bornkood ännern]

Commons-logo.svg Heinrich Gogarten. Mehr Biller, Videos oder Audiodateien to’t Thema gifft dat bi Wikimedia Commons.

Enkeld Nahwiesen[ännern | Bornkood ännern]

  1. Rudolf Theilmann: Die Schülerlisten der Landschafterklassen von Schirmer bis Dücker. In: Wend von Kalnein: Die Düsseldorfer Malerschule. Verlag Philipp von Zabern, Mainz 1979, ISBN 3-8053-0409-9, S. 146
  2. a b Heinrich Gogarten (1850–1911). Informationen zum Künstler. (PDF, S. 3.) up auktionshaus-aldag.de, afropen an’n 19. Februar 2016 (geiht woll nich mehr).