Udo Jürgens

Vun Wikipedia
Wesseln na: Navigatschoon, Söök

Dat lett so, as wenn disse Artikel nich so akraat is as de ween schull. Kiek ok op de Diskussionssiet vun den Artikel.

Udo Jürgens

Udo Jürgens (* 30. September 1934 in Klagenfurt; gebürtig Udo Jürgen Bockelmann) is en öösterrieksch-düütschen Singer.

1964 gung Udo Jürgens bi de Grand Prix Eurovision de la Chanson för Öösterriek na Kopenhagen. He kreeg mit „Warum nur, warum?“ de föffte Platz. Jürgens kreeg in Frankriek mit sien düütschsprakig Versioon de eerste Platz. 1966 kreeg he de eerste Platz in Luxemborg.

De meest verköffte Platte weer „Buenas Dias Argentina“.

Diskographie[ännern | Bornkood ännern]

  • Portrait in Musik 1.Folge (1965)
  • Francoise und Udo (1966)
  • Potrait in Musik 2.Folge (1967)
  • Was ich Dir sagen will (1967)
  • Udo (1968)
  • Mein Lied für Dich (1968)
  • Udo Live (1969)
  • Udo'70 (1969)
  • Udo'71 (1970)
  • Zeig mir den Platz an der Sonne (1971)
  • Helden, Helden (Musical) (1972)
  • Ich bin wieder da (1972)
  • Johnny und Jenny (Alle Kinder dieser Welt) (1973)
  • Udo heute (1974)
  • Meine Lieder (1975)
  • Udo'75 Ein neuer Morgen (1975)
  • Meine Lieder 2 (1976)
  • Meine Lieder'77 (1977)
  • Buenos Dias Argentina (Fußball WM) (1978)
  • Udo 1957-60 (1980)
  • Nur ein Lächeln (1980)
  • Udo'80 (1980)
  • Leave a little love (1981)
  • Willkommen in meinem Leben (1981)
  • Silberstreifen (1982)
  • Traumtänzer (1983)
  • Hautnah (1984)
  • Treibjagd (1985)
  • Deinetwegen (1986)
  • Das blaue Album (1988)
  • Ohne Maske (1989)
  • Sempre Roma (Fußball WM) (1990)
  • Das Traumschiff (Soundtrack) (1990)
  • Open air Symphony (1992)
  • Geradeaus (1992)
  • Cafe Größenwahn (1993)
  • 140 Tage Cafe Größenwahn Tour 94/95 (1994)
  • Zärtlicher Chaot (1995)
  • Gestern-heute-morgen (1996)
  • Ich werde da sein (1999)
  • Mit 66 Jahren (was wichtig ist) (2000)
  • Es lebe das Laster (2002)
  • Es werde Licht (2003)

Literatur[ännern | Bornkood ännern]

  • Udo Jürgens (mit Michaela Moritz), Der Mann mit dem Fagott (Autobiografie), München (Limes) 2004, ISBN 3-8090-2482-1