Paul Anthony Samuelson

Vun Wikipedia
Wesseln na: Navigatschoon, Söök
Paul Anthony Samuelson

Paul Anthony Samuelson (* 15. Mai 1915 in Gary, Indiana; † 13. Dezember 2009 in Belmont, Massachusetts[1]) weer en US-amerikaansch Wertschapswetenschapler. 1970 kreeg he den Nobelpries för Wertschapswetenschapen.

Leben[ännern | Bornkood ännern]

Sien eerst Utbildung hat Samuelson an de University of Chicago makt. Dor kreeg he 1935 sien (Bachelor of Arts, 1936 de Master of Arts un sein Doktertitel kreeg he 1941 vun de Harvard University. He weer en Schöler vun Paul Sweezy un Joseph Schumpeter. Lehrt hett he hööftsächlich an dat Massachusetts Institute of Technology. He weer Demokrat vun jöödsch Afstammen un hett ünner annern den US-Politiker Adlai Ewing Stevenson beraden.

Tosommen mit Wolfgang Friedrich Stolper stell Samuelson 1941 dat Stolper-Samuelson-Theorem up. Auf Samuelson geiht todem de Bergson-Samuelson Wohlstandsmöglichkeitskurve torüch. Ebenso dat Lerner-Samuelson-Theorem as ok de Balassa-Samuelson-Effekt. Buterdem hett he de „Theorie der effizienten Märkte“ vertreden, de beseggt, dat dat kien Mögelkeit gifft, immer beter Ergebnisse to erzielen, as de Marktdörschnitt. „Aus Respekt für die Beweise sehe ich mich gezwungen, zu der Hypothese zu neigen, dass die meisten Portfolio-Entscheidungsträger ihren Beruf aufgeben sollten – Klempner werden, Griechisch unterrichten oder das Bruttosozialprodukt mehren, indem sie als Unternehmensmanager arbeiten. Obwohl der Rat, sich zu verdünnisieren, ein guter Rat ist, dürften sie der Empfehlung wohl kaum mit Eifer folgen. Die wenigsten Menschen begehen Selbstmord, wenn sie keiner schubst.“ (1974 Journal of Portfolio Management)

Dör de Integration vun mathematisch un statistisch Methoden hett Samuelson wesentlich to de wetenschaplich Anerkennung vun de Volkswertschapslehr bidragen. Sien1948 verapenlicht Wark Economics: An Introductory Analysis tellt ro de an wietsten verbreedt ökonoomsch Lehrböker. De New York Times schreev, he harr de Nationalökonomie „von einer Disziplin, die über wirtschaftliche Fragen grübelt, zu einer Disziplin verwandelt, die Probleme löst und Fragen über Ursache und Wirkung mit mathematischer Strenge und Klarheit beantwortet“.

Samuelson kreeg 1970 as eerst Amerikaner den Wirtschapsnobelpries. In de Begründung to de Verleihung vun den Nobelpries heet dat ünner annern: „Samuelsons Beitrag besteht darin, dass er, mehr als jeder andere gegenwärtige Wirtschaftswissenschaftler, das allgemeine analytische und methodologische Niveau der Wirtschaftswissenschaften weiterentwickelt hat. Tatsache ist, dass er große Teile der Wirtschaftstheorie umgeschrieben hat. Er hat außerderm die fundamentale Einheit der Problemstellung und der analytischen Techniken in den Wirtschaftswissenschaften aufgezeigt. […] Samuelsons Beiträge erstrecken sich über eine riesige Bandbreite.“

Samuelson hett mehrere amerikaansch Präsidenten beraden. En Angebot vun John Fitzgerald Kennedy hett he mit de Begründung aflehnt, dat he kien Positschoon övernemmen wull, in de he nich länger seggen un schrieven kunn, wat he wull un för wetenschplich richtig hollen de. Tietwies weer he ständig Berader vun dat US-Schatzamt un Berader vun de US-Zentralbank. [2]

Upsehn hett he 2004 erregt, as he fordert hett, dat Tempo vun de Globalisierung dör politische Maatnahmen to drosseln. [3]

Publikationen (Utwahl)[ännern | Bornkood ännern]

  • Economics. 19th edition, 2009. ISBN 978-0-07-126383-2 (engelsch)
  • Foundations of Economic Analysis, 2. Ed., 1982.
  • „Interactions between the Multiplier Analysis and the Principle of Acceleration.“ in Review of Economics and Statistics, S. 75–78, Mee 1939.
  • „International Trade and the Equalization of Factor Prices.“ in Economic Journal, Nr.58, Juni 1948, S. 163–84.
  • Samuelson P.-A., Dorfman Robert, Solow Robert, Linear Programming and Economic Activity, 1958.
  • „A Note on the Pure Theory of Consumers' Behavior.“ in Economica NS, Nr.5, Februar 1938, S. 61–71.
  • „The Pure Theory of Public Expenditure.“ in Review of Economics and Statistics, November 1954, S. 387–89

Einzelnachweise[ännern | Bornkood ännern]

  1. http://www.nytimes.com/2009/12/14/business/economy/14samuelson.html
  2. US-Ökonom Samuelson gestorben, Fuldaer Zeitung van' 13. Dezember 2009
  3. Der Ökonom des Jahrhunderts Süddeutsche.de van’ 13. Dezember 2009

Weblenken[ännern | Bornkood ännern]