Rudolf Eckart

Vun Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rudolf Eckart (* 1. Dezember 1861 in Schönebeck; † 1922 in Nörten) weer en düütschen Schriever.

Eckart is 1861 as Söhn von Theodor Eckart in Schönebeck in de Prignitz boren. He hett Theologie an de Universität Göttingen un Philosophie an de Universität Griepswoold studeert. von 1887 af an weer he Rutgever von dat Norddeutsche Journal. Nadem sien Vader 1893 doodbleven weer, hett he dat Leid över dat Weetkinnerhuus in Nörten von em övernahmen.

Warken[ännern | Bornkood ännern]

  • Am kurischen Haff - Die Ohrfeigen. Zwei Erzählungen für die reifere Jugend. 1887
  • Niederdeutsche Sprichwörter und volkstümliche Redensarten. Appelhans & Pfennigstorff, Bruunswiek 1893
  • Allgemeine Sammlung niederdeutscher Rätsel. Nebst einigen anderen mundartlichen Rätselaufgaben und Auflösungen. Weigel, Leipzig 1894
  • Geschichte der Familie Eckart. 1903
  • Der Jugend Lust. 1908
  • Handbuch zur Geschichte der plattdeutschen Literatur. Niedersachsen-Verlag (Schünemann), Bremen 1911

Weblenken[ännern | Bornkood ännern]