Ingeborg Wellmann

Vun Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ingeborg Wellmann mit de Stachelschweine in Düsseldörp 1956

Ingeborg Wellmann (* 5. Mai 1924 in Breslau; † 6. Januar 2015 in Berlin) weer en düütsche Schauspelerin, Synchroonsnackerin un Kaberettistin.

Wellmann is all siet lang Johren Synchroonsnackerin un weer de düütsche Stimm vun Claire Trevor in Ringo, Sharon Tate in Tanz der Vampire, Jane Fonda in Ein Mann wird gejagt, Piper Laurie in Gottes vergessene Kinder oder Bonnie Hunt in Rain Man.

En van hör bekanntere Rullen weer aber ok "Betty Geröllheimer" in de Tekentrickreeg Familie Feuerstein.

Ingeborg Wellmann speel 1953 neben Hans Richter un Rudolf Carl in de Kummedie Knall und Fall als Detektive un 1960 in Dietrich Haugks Heldinnen. In’t Feernsehn weer se in de Serie Wie gut, dass es Maria gibt zu sehen. Se hörr aber ok to dat Ensemble vun de Berliner Stachelschweine un is mit hör Kolleg Heinz Giese verheiraadt, de in' Oktober 2010 storven is.

Filmrullen (Utwahl)[ännern | Bornkood ännern]

Johr Titel
1953 Von Liebe reden wir später
1955 Die 10 war ihr Schicksal, Feernsehn
1965 Mach’s Beste draus, Feernsehn
1975 Familienglück
1978 Der Pfingstausflug
1991-92 Wie gut, dass es Maria gibt, Feernsehreeg

Weblenken[ännern | Bornkood ännern]