Wilhelm Hallwachs

Vun Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Robert Sterl: Bildnis Prof. Dr. Wilhelm Hallwachs (1907)

Wilhelm Ludwig Franz Hallwachs (* 9. Juli 1859 in Darmstadt; † 20. Juni 1922 in Dresden) weer en düütsch Physiker.

Werdegang[ännern | Bornkood ännern]

Hallwachs weer en Schöler vun Heinrich Hertz. 1886 harr de den buteren Photoeffekt opdeckt. Hallwachs hett de hertzschen Ünnersöken 1887 fortsett. Wegen sien Ergevnisse wurr de butere Photoeffekt lang Tiet Hallwachs-Effekt nömmt.

Mit de Ünnersöken vun den Photoeffekt legg he den Grundsteen to de Entwicklung vun de Photozelle, de Photoelektrizität as ok de Luchtquantenhypothees vun Albert Einstein (kiek dorto ok Photon).

Schriften[ännern | Bornkood ännern]

  • Über die elektromotorische Kraft, den Widerstand und den Nutzeffekt von Ladungssäulen (Accumulatoren). Diss., Straßburg 1883.
  • Elektrometrische Untersuchungen. Habil.-Schrift, Leipzig 1885.
  • Über den Einfluß des Lichtes auf electrostatisch geladene Körper. In: Annalen der Physik, Bd. 33, 1888, S. 301-312.
  • Ueber die Electrisierung von Metallplatten durch Bestrahlung mit electr. Licht. In: Annalen der Physik, Bd. 34, 1888, S. 731-734.
  • Ueber den Zusammenhang des Electrizitätsverlustes durch Beleuchtung mit der Lichtabsorption. In: Annalen der Physik, Bd. 37, 1889, S. 666-675
  • Die Lichtelektrizität. Leipzig 1914.

Literatur[ännern | Bornkood ännern]

  • Armin Hermann: Hallwachs, Wilhelm. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 7, Duncker & Humblot, Berlin 1966, ISBN 3-428-00188-5, S. 565 f.