Tak Fujimoto

Vun Wikipedia
Wesseln na: Navigatschoon, Söök

Takashi „Tak“ Fujimoto (* 12. Juli 1939) is en US-amerikaanschen Kameramann.

Fujimoto hett sien Utbilln in de London Film School afleggt un hett dorna mit Speelbasen as Jonathan Demme, M. Night Shyamalan, John Hughes un Howard Deutch arbeit. He is Liddmaat vun de American Society of Cinematographers un weer mehrmols för Filmpriesen nomineert. Fujimoto hett bit hüüt bi meist sösstig Filmen achter de Kamera stahn. In twee Filmen is he ok kort as Dorsteller to sehn wesen.

Filmografie (Utwahl)[ännern | Bornkood ännern]

Johr Titel
1973 Badlands
dt.: Badlands – Zerschossene Träume
1974 Bootleggers
dt.: Die Schmuggler von Arkansas
1975 Death Race 2000
dt.: Herrscher der Straße
1976 Dr. Black, Mr. Hyde
dt.: Das Monster von London
1977 Bad Georgia Road
dt.: Georgia Road – Die Unschlagbaren
1978 Remember My Name
dt.: Du wirst noch an mich denken
1979 Last Embrace
dt.: Tödliche Umarmung
1980 Where the Buffalo Roam
dt.: Blast – Wo die Büffel röhren
1983 Heart Like a Wheel
dt.: ...und wenn der letzte Reifen platzt
1984 Swing Shift
dt.: Swing Shift – Liebe auf Zeit
1986 Pretty in Pink
1986 Ferris Bueller’s Day Off
dt.: Ferris macht blau
1988 Married to the Mob
dt.: Die Mafiosi-Braut
1988 Cocoon: The Return
dt.: Cocoon II – Die Rückkehr
1991 The Silence of the Lambs
dt.: Das Schweigen der Lämmer
1991 Crooked Hearts
dt.: Zwischen Liebe und Haß
1992 Singles
dt.: Singles – Gemeinsam einsam
1993 Philadelphia
1995 Devil in a Blue Dress
dt.: Teufel in Blau
1995 Grumpier Old Men
dt.: Der dritte Frühling
1998 Beloved
dt.: Menschenkind
1999 The Sixth Sense
dt.: Sixth Sense
2000 The Replacements
dt.: Helden aus der zweiten Reihe
2002 Signs
dt.: Signs – Zeichen
2007 Breach
dt.: Enttarnt – Verrat auf höchster Ebene
2008 The Happening
2010 Devil
dt.: Devil – Fahrstuhl zur Hölle

Utteken[ännern | Bornkood ännern]

Tak Fujimoto hett bit hüüt dree Filmpriesen wunnen un weer för enige mehr noch nomineert. Wunnen hett he:

  • 1991: den BSFC Award in de Kategorie Beste Kinematografie för The Silence of the Lambs.
  • 1996: den NSFC Award in de Kategorie Beste Kinematografie för Devil in a Blue Dress.
  • 2008: den Emmy in de Kategorie Rutragen Kinematografie in en Minireeg oder Film för de Epsisood „Independence“ ut de Reeg John Adams

Websteden[ännern | Bornkood ännern]