Elisabeth Noelle-Neumann

Vun Wikipedia
Wesseln na: Navigatschoon, Söök
Elisabeth Noelle-Neumann mit Staatssekretär Otto Schlecht (1991)

Elisabeth Noelle-Neumann (* 19. Dezember 1916 in Berlin; † 25. März 2010 in Allensbach[1], amtlich Elisabeth Noelle) weer Perfesser för Kommunikationswetenschap an de Universität Mainz un Grünnerin vun dat Instituts für Demoskopie (IfD) in Allensbach. Se gellt as Pionierin vun de Demoskopie in Düütschland.

Leven[ännern | Bornkood ännern]

Elisabeth Noelle wurr in Berlin as tweet vun veer Kinner vun de Ehepaar Eva un Ernst Noelle in en grottbürgerlich Familie boren. Hör Vader harr en Doktertitel in Juristeree un weer Grünner vun de Tobis-Filmsellscha. Hör Grootvaders weern de Fabrikant Ernst Noelle un der Bildhauer Fritz Schaper.

Ehrungen[ännern | Bornkood ännern]

Veröffentlichungen (Utwahl)[ännern | Bornkood ännern]

  • Öffentlichkeit als Bedrohung. Beiträge zur empirischen Kommunikationsforschung. Karl Alber, Freiburg/München 1977, ISBN 3-495-47352-1.
  • Die Schweigespirale. Öffentliche Meinung – unsere soziale Haut. 6. Auflage. Langen Müller, München 2001, ISBN 3-7844-2835-5.
  • Öffentliche Meinung. Die Entdeckung der Schweigespirale. Ullstein, Frankfurt/Berlin 1989, ISBN 3-550-06427-6.
  • Die Erinnerungen. Herbig, München 2006, ISBN 3-7766-2485-X.
  • Tosommen mit Burkhard Strümpel: Macht Arbeit krank? Macht Arbeit glücklich? Eine aktuelle Kontroverse. Piper, München/Zürich 1984, ISBN 3-492-02897-7.

Herutgeverschaft

  • mit Hans Mathias Kepplinger und Winfried Schulz: Alber-Broschur Kommunikation. 20 Bände, Karl Alber, Freiburg/München 1975–1995.
  • mit Winfried Schulz und Jürgen Wilke: Fischer Lexikon Publizistik Massenkommunikation. 5., aktualisierte, vollständig überarbeitete und ergänzte Auflage. Fischer Taschenbuch, Frankfurt am Main 2009, ISBN 978-3-596-18192-6; darin Autorin der Artikel:
    • mit Thomas Petersen: Methoden der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. S. 291–328.
    • Öffentliche Meinung. S. 427–442.

Literatur[ännern | Bornkood ännern]

  • Jörg Becker: „Wir fühlten uns wie Widerstandskämpfer“. Gedanken zu den Memoiren von Elisabeth Noelle-Neumann. In: Vorgänge. Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik. Nr. 180, 2007, S. 124–133.
  • Manfred Güllner: Elisabeth Noelle-Neumanns Erinnerungen. In: Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte. 4/2007, S. 77–79.
  • Richard Albrecht: Demoskopie als Demagogie: Kritisches aus den achtziger Jahren. Shaker, Aachen 2007, ISBN 978-3-8322-6324-9 (Broschüre mit CD-Rom).
  • Elisabeth Noelle-Neumann: Eine Vision in Berlin. In: Michael Meyen, Maria Löblich: Klassiker der Kommunikationswissenschaft. Fach- und Theoriegeschichte in Deutschland. UVK, Konstanz 2006, ISBN 3-89669-456-1, S. 255–276.
  • Otto Köhler: Unheimliche Publizisten. Die verdrängte Vergangenheit der Medienmacher. Droemer Knaur, München 1995, ISBN 3-426-80071-3.
  • Richard Albrecht: Hinweise zu einer Karriere. In: medium. 18, 1988, Nr. 2, S. 49–50.
  • Richard Albrecht: Demoskopie als Demagogie. SDR 2 Hörfunk, 7. Januar 1987, Gedruckt in: Medien Journal. 12, 1988, Nr. 1, S. 41–48.
  • Richard Albrecht: Rezension zu Die Schweigespirale. In: Publizistik. 29, 1984, Nr. 3–4, S. 617–621.

Weblenken[ännern | Bornkood ännern]

Einzelnachweise[ännern | Bornkood ännern]

  1. Allensbach-Gründerin Noelle-Neumann ist tot. In: Zeit Online. 26. März 2010.